Familien-Spielefest: Klassiker und viele Neuheiten

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:
bae_familygames_3010_bu
Jede Menge Spaß: Ralf Pauli vom Amt für Kinder, Jugend und Familienförderung der Städteregion und Baesweilers Jugendbeauftragter David Frings testen die Neuheiten des Familien-Spielefests. Foto: Daniel Gerhards

Baesweiler. Einen Abend im Kreis der Familie mit einem Spiel zu verbringen, das war früher für Kinder selbstverständlich. Heute sitzen Familien seltener gemeinsam um ein Spielbrett.

„Dass die Familie mal zusammen spielt, geht durch das Fernsehen mehr und mehr verloren”, sagt Ralf Pauli, vom Amt für Kinder Jugend und Familienförderung der Städteregion Aachen. Mit dem Familien-Spielefest möchten die Stadt Baesweiler und die Städteregion Eltern ermutigen, häufiger mit ihren Kindern zu spielen.

So kann man am Samstag, 30., und Sonntag, 31. Oktober, in der Settericher Realschule über 300 Spiele ausprobieren. „Spielen ist unglaublich wichtig”, erklärt Ralf Pauli. „Kinder lernen etwas dabei.” Bloß vor dem Fernseher zu sitzen, fördere die kindliche Entwicklung dagegen nicht.

Aber nicht nur die Kleinen lernen dadurch, fair zu spielen, sich an Regeln zu halten, ein wenig taktisch zu denken oder auch mal eine Niederlage einzustecken: „Auch die Papis lernen was, wenn sie gegen ihren Filius verlieren”, schmunzelt Pauli.

Beim Familien Spielefest finden sich echte Klassiker ebenso wie absolute Neuheiten. Auch die Spiele, die jüngst auf der Essener Spielemesse vorgestellt wurden, sind dabei. Damit man nicht lange Spielanleitungen wälzen muss, gibt es Spielehelfer vom Mitveranstalter „Family-Games”, die jedes Spiel erklären können.

Eine Neuheit auf dem 15. Familienspielefest ist der „Drei-Generationen-Triathlon”. Dabei messen sich drei Generationen einer Familie mit anderen Familien in den drei Spielen „Halli Galli”, „Pentago” und „Fits”.

Unterschiedliche Generationen werden auch am Stand der Baesweiler Seniorenwerkstatt aufeinandertreffen. Dort können die Kinder gemeinsam mit den Senioren Basteln und Werken. Beim Schul-Cup, der am Samstag um 15 Uhr ausgespielt wird, sind alle Baesweiler Grundschulen mit von der Partie.

Insgesamt rechnen die Organisatoren mit rund 400 Besuchern am ganzen Wochenende. Wer gleich Nachschub mit nach Hause nehmen möchte, kann auf dem Spieleflohmarkt gut erhaltene Spiele kaufen. Der Erlös kommt einem Kindergartenprojekt in Indien zu Gute.

Tageskarte für vier Euro

Das Familien-Spielefest findet am Samstag, 30. Oktober, von 14 bis 19 Uhr und Sonntag, 31. Oktober, von 11 bis 18 Uhr in der Realschule Setterich statt. Die Tageskarte kostet für die ganze Familie vier Euro (Inhaber der Familienkarte zahlen drei Euro), für Erwachsene je zwei Euro und für Kinder, Schüler und Studenten je einen Euro. Wer an beiden Tagen kommen möchte, kann mit der Zweitageskarte sparen.

Anmeldungen zum „Drei-Generationen-Triathlon” nimmt David Frings entgegen, 02401/800575 oder per E-mail: jugend@baesweiler.de.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert