Baesweiler - Fahrradaktionstag leidet unter Wetterkapriolen

Fahrradaktionstag leidet unter Wetterkapriolen

Von: ger
Letzte Aktualisierung:
Fahrradfahren
Das Wetter machte den Organisatoren des Fahrradaktiontags einen Strich durch die Rechnung. Foto: dapd

Baesweiler. Es hätte eine großartige Veranstaltung werden können. Radtouren durch die Region, gemütliches Beisammensein am Bergfoyer des Carl-Alexander-Parks und viele Besucher, die sich über Themen rund um das Radfahren informieren. Das alles hatte die Baesweiler Stadtverwaltung für den Fahrradaktionstag, der am Sonntag eingebunden in den Aktivurlaub stattfand, geplant.

Doch das Wetter machte den Organisatoren - wie bei so vielen Veranstaltungen in diesem verregneten Sommer - einen Strich durch die Rechnung.

Einige Interessierte ließen sich auch von den immer wieder einsetzenden Regenschauern nicht abhalten. Wer der schlechten Witterung trotzte, konnte sich dennoch informieren. Es gab etwa Pedelecs, die sich die Besucher ausleihen konnten. Dazu gab es eine Menge Informationen über die Räder, die ihre Fahrer mit einem Elektro-Motor unterstützen.

Durch diese Elektro-Fahrräder, die sich immer weiter verbreiten, gewinne das Radfahren weiter an Bedeutung. „Dadurch ist man nicht mehr auf kurze Strecken beschränkt. Auch ältere oder ungeübte Fahrer können damit längere Touren machen”, sagte David Frings, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Baesweiler.

Gutes Wegenetz ist förderlich

Die Stadt Baesweiler unterstütze das Radfahren in zweierlei Hinsicht. Zum einen wolle man Arbeitnehmer ermutigen, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Auf der anderen Seite wolle man das Fahrradfahren in der Freizeit fördern, erklärte Frings. Förderlich sei dafür, dass Baesweiler gut an Radwegenetze angeschlossen sei. Auch Bürgermeister Dr. Willi Linkens erklärte, dass neben Läufern und Walkern auch viele Radfahrer den Carl-Alexander-Park nutzen. Zudem sei der Park ein guter Ausgangspunkt für Touren zur Rur oder zur Wurm.

40 Kilometer unter Strom

Die Städteregion Aachen informierte über mögliche Strecken für Radtouren in der Region. Auf einer Karte zur Grünmetropole zeigte Michael Lock von der Städteregion viele Touren, die auch im Aachener Nordkreis starten. Zusätzlich gebe es geeignete Routen etwa in der Eifel, in Stolberg oder im Kreis Düren. Trotz der teils steilen Anstiege in der Eifel müsse man sich nicht vor einem Ausflug in das nahe Mittelgebirge fürchten. Es gebe ein dichtes Netz von Stationen, an denen man die Batterien für die Pedelecs austauschen kann. „Wir haben etwa alle 25 Kilometer eine Akku-Wechsel-Station”, sagte Lock.

Die modernen Elektro-Bikes haben eine Reichweite von durchschnittlich 40 Kilometern. Zudem gebe es die Möglichkeit, mit einem Fahrradbus in die Eifel zu fahren. Damit komme man bis zum Rursee, zur Burg Vogelsang oder nach Kalterherberg.

Aktivurlaub-Angebote am Dienstag

Auch am Dienstag gibt es beim Baesweiler Aktivurlaub ein abwechslungsreiches und interessantes Programm für Jung und Alt. Beispielsweise...

...eine anspruchsvolle Fahrradtour durch die Euregio. Die Tour verläuft durchs Broichbach- und Wurmtal über fast unbekannte Fahrradwege bis Vaals. Zurück über Siebenquellen entlang des alten Bahnradweges (Einkehr in Würselen), ca. 60 km; Treffpunkt: 9 Uhr Bergfoyer im Carl-Alexander-Park.

...um 10, 16 und 17 Uhr musikalische Früherziehung für Kinder von 3 bis 18 Monaten; Logopädische Praxisgemeinschaft, Hauptstraße 97a, Setterich.

...Handball-Schnupper-Training, 10.30 Uhr, ab 10 Jahren; Sporthalle am Gymnasium, Otto-Hahn-Straße.

...Badespaß mit Wasserspielgeräten, 14 Uhr, Freizeitbad Parkstraße.

...Yoga für Senioren, 14.30 Uhr, Schnupperangebot, VHS Baesweiler, Roskaul 5, Raum 1.

...Tischtennis für Jedermann, 16 Uhr, Sporthalle am Gymnasium.

...Rennradfahren in der Euregio, Sittard, ca. 72 km, flach, 23er-Schnitt, Treffpunkt: Reyplatz, 17 Uhr.

...Bauch, Beine, Po - Gymnastik ab 18 J., 17.30 Uhr, Body Style Center Genesis, Hauptstraße 34, Setterich.

...Aroha/Cardio-Fitness für Jedermann, 18 Uhr, Bürgerhalle Beggendorf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert