Fahndung: Polizei sucht vier EC-Karten-Betrügerinnen

Letzte Aktualisierung:
ec karten betrug 01
Zwei mutmaßliche Täterinnen konnten in der Targo Bank Alsdorf Geld vom Konto entwenden. Die Polizei bittet um Hinweise Foto: Polizei
ec karten betrug 02
Zwei mutmaßliche Täterinnen konnten in der Targo Bank Alsdorf Geld vom Konto entwenden. Die Polizei bittet um Hinweise. Foto: Polizei
ec karten betrug 03
In Duisburg wurde von zwei weiteren Unbekannten versucht, mit den bereits gesperrten Debit-Karten Geld abzuheben. Auch hier sucht die Polizei nach Hinweisen. Foto: Polizei
ec karten betrug 04
In Duisburg wurde von zwei weiteren Unbekannten versucht, mit den bereits gesperrten Debit-Karten Geld abzuheben. Auch hier sucht die Polizei nach Hinweisen. Foto: Polizei

Am Samstag haben Unbekannte einem 75-Jährigen in einem Würselner Supermarkt die Geldbörse entwendet. Mit der Debit-, sowie der EC-Karte des Mannes versuchten verschiedene weibliche Verdächtige in Würselen und Alsdorf, sowie in Duisburg, Geld von den Konten abzuheben.

Kurze Zeit nach dem Diebstahl der Geldbörse benutzten zwei Frauen die Karten in einer Bankfiliale in Würselen und anschließend in der Targo Bank in Alsdorf. Hierbei konnten sie einen hohen Geldbetrag vom Konto des Renters entwenden.

In der darauffolgenden Nacht wurden die Debitkarten noch in drei Bankfilialen in Duisburg genutzt. Hier blieb es allerdings beim Versuch, da die Karten bereits gesperrt wurden. Bei einer Tat konnten zwei weitere Frauen mit Hilfe der Kameraeinrichtungen auf Bildern festgehalten werden.

Nachdem die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei nach den vier tatverdächtigen Frauen bislang ohne Erfolg verliefen, wird nach Beschluss des Amtsgerichts Aachen nun öffentlich nach den Täterinnen gefahndet.

Die Ermittler bitten die Bürger nun um Hinweise zur Identifizierung der Täterinnen. Unter der Rufnummer 0241/9577-33301 (33302) oder außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/9577-34210 können die zuständigen Ermittler erreicht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (20)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert