Exotische Tänze, Musik und Akrobatik

Letzte Aktualisierung:
mother_bu
Mix aus Entertainment und Tradition: die Show „Mother Africa”.

Alsdorf. 2007 hat „Mother Africa” zum ersten Mal das Alsdorfer Publikum begeistert und eroberte die Herzen im Sturm. Seitdem feiern die Akrobaten, Artisten, Musiker und Sänger aus Afrika jedes Jahr ein großes ausgelassenes Fest der Sinne in der Stadthalle.

Für Sonntag, 6. Februar, 19 Uhr, laden sie die Zuschauer wieder ein: zu einer unglaublichen Show mit noch mehr Sensationen, wie der Veranstalter verspricht.

Im Angebot auf der Stadthallenbühne: der pulsierende Rhythmus afrikanischer Trommeln, extatische Tänzerinnen in farbenfrohen Kostümen, atemberaubende Artistik, exotische Klänge und wilde Masken. Die Artisten, Akrobaten, Clowns, Tänzer und Musiker aus Ghana, Simbabwe, Äthiopien, Südafrika, Tansania, aus dem Kongo oder der Elfenbeinküste gehören zu den besten Künstlern Afrikas.

Winston Ruddle von der „African Acrobats Association” hat sie ausgewählt, um das europäische Publikum mit spektakulärer Akrobatik, faszinierend fremdartigen Tänzen und ihrer eindringlichen Musik zu unterhalten. Die Grenzen zwischen Kunst, Kultur und Entertainment verschwinden in der ausgelassenen Show, die moderne Unterhaltung mit Tradition und afrikanischem Lebensgefühl verbindet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert