Ex-Burger-King: Pachtvertrag noch nicht unterzeichnet

Von: vm
Letzte Aktualisierung:
13828461.jpg
Seit dem Pächterwechsel leerstehend: Regelmäßig ist die Immobilie an der Luisenstraße 18 Ziel von Vandalismus. Foto: Verena Müller

Alsdorf. Die Umbauarbeiten sollten längst abgeschlossen sein, aber im ehemaligen Burger King an der Luisenstraße in Alsdorf rührt sich nichts. Anders formuliert: Es rührt sich schon etwas, aber eher im unerfreulichen Sinne.

Der Parkplatz vermüllt, seit längerem ist dort ein zerbeultes und abgemeldetes Auto abgestellt, und die Scheibe des Drive-in-Schalters haben Unbekannte nach einem Einbruch Anfang Januar und notdürftiger Reparatur erneut eingeschlagen. Alles in allem scheinen Gelände und Immobilie zu verkommen.

Mehr als ein halbes Jahr ist es inzwischen her, dass Toni Timpanaro aus Jülich angekündigt hatte, schon sehr bald mit der Umgestaltung zu beginnen: „Morgen habe ich vor Ort ein Gespräch mit dem Architekten, dann fangen wir an, in etwa parallel zu Düren.“ Das war am 17. Juni. Ebenso wie in Alsdorf wollte Timpanaro in der ehemaligen McDonald‘s-Filiale an der Josef-Schregel-Straße einen Ableger eines Gastronomiesystems namens „Chicken N Chicken“ etablieren. Aber auch hier herrscht Stillstand.

Nun stellt sich heraus, dass er den Pachtvertrag für Alsdorf noch gar nicht unterzeichnet hat. Wie der Eigentümer, die Solid Grundbesitz Invest GmbH am Mittwoch am Telefon sagte, liegt der fertige Vertrag noch beim Interessenten. Am kommenden Montag werde ein Gespräch mit dem möglichen neuen Pächter stattfinden. Einen Namen wollte der Solid-Gesellschafter nicht nennen.

Timpanaro ist manchen vielleicht aus Jülich ein Begriff, dort betreibt er an der Kölnstraße eine Eisdiele. Im Jahr 2015 hatte er dann begonnen, als Lizenznehmer die Restaurantkette „Chicken N Chicken“ auszubauen. Diese hat in Italien ihren Ursprung. Wie Timpanaro berichtet hatte, hat er für Deutschland und die Niederlande den Mastervertrag. Als Zentrale diene die Jülicher Dependance an der Großen Rurstraße, die im Dezember 2015 eröffnet wurde. Weitere Standorte sollten Köln und Heerlen sein, wie Timpanaro im vergangenen Jahr gegenüber unserer Zeitung erzählt hatte. Die Hintergründe für den aktuellen Stillstand sind unklar. Über mehrere Wochen war Timpanaro für keine Stellungnahme zu erreichen. Rückrufbitten blieben unbeantwortet.

Derweil wurde die Polizei bereits mehrfach wegen Sachbeschädigung an die Luisenstraße 18 gerufen worden, wie die Pressestelle auf Nachfrage mitteilte. Jüngster, größerer Vorfall: Am 3. Januar beobachteten Zeugen mehrere Personen in der ersten Etage und im Erdgeschoss. Als die Polizei eintraf, hatten die Einbrecher bereits das Gebäude verlassen. Zurück ließen sie eine zertrümmerte Scheibe am Drive-in-Schalter. Das Fenster wurde notverglast, war aber wenige Tage später erneut zertrümmert. Das mutmaßliche Tatwerkzeug stand davor: ein Feuerlöscher. „Zu holen ist da aus unserer Sicht nichts“, so die Polizei, sie könne aber auch keine Angaben darüber machen, ob etwas entwendet worden sei. Nach der Schließung der Fastfood-Kette war ein Großteil der Ausstattung in andere Filialen verbracht worden, große Teile wie Mobiliar und Küchenausstattung blieben aber vor Ort.

Den Verdacht, bei dem abgemeldeten, zerbeulten Fahrzeug auf dem Parkplatz könne es sich um das Unfallfahrzeug vom 10. November 2016 handeln, konnte die Pressestelle derweil nicht bestätigen. Damals hatte ein Autofahrer auf der Luisenstraße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ein geparktes Auto gerammt. Er kam schließlich an der Einfahrt zum ehemaligen Burger-King-Parkplatz zum Stehen. Der Fahrer starb. „Das Fahrzeug haben wir sichergestellt“, so die Polizei. Die Herkunft des anderen Wagens ist ungeklärt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert