Alsdorf - EWV-Gala erneut mit großartiger Kleinkunst

EWV-Gala erneut mit großartiger Kleinkunst

Letzte Aktualisierung:
6008366.jpg
EWV Gala

Alsdorf. Anspruchsvolles Kabarett, atemberaubendes Varieté, feurige Jonglage, funky Musik, chlorhaltige Comedy, bombastischer Clownbeat und klirrende Artistik und das gewürzt mit viel Humor: Auch bei der neunten Auflage der EWV-Gala wird ordentlich Abwechslung geboten.

Große Kleinkunst im feinen Ambiente der Alsdorfer Stadthalle können Besucher am Freitag, 20. September, ab 20 Uhr genießen. Durch den Abend führt erneut Christian Mourad, der nicht nur den Stammgästen der Gala bekannt ist, sondern auch bei der Verleihung des „Ordens wider den tierischen Ernst“ glänzen konnte. Bei derart vielen talentierten Gästen dürfte er ein leichtes Spiel haben.

Mit dabei sind etwa die „Bombastics“, Yeah! Its the Bombastics! Skurril, grotesk und witzig, clownesk, subtil und spritzig, feinfühlig, tiefgründig, poetisch-kurz: eine echte Clownband. Drei professionelle Musiker und Entertainer mit Improvisationstalent. So ist ihr Sound aus Balkanblues, Punkabilly, Italoswing, Clownbeat ebenso hörenswert wie turbulent.

Auch beim Auftritt von „Chapeau bas“ werden garantiert die Funken sprühen, denn dann gibt es Fackel-Jonglage und Tänze mit Flammen. Unerschrocken geht das Duo ans Werk und lässt das Feuer zur Faszination fürs Publikum werden.

Meister aller Humorklassen

Chlorgeruch und dicke Bierbäuche über der Badehose: Das ist die Welt, die „Bademeister Schaluppke“ gut kennt. Welch ein besonderer sozialer Brennpunkt so ein Schwimmbad ist, wird der Comedian bei seinem Auftritt erzählen. Und zwar mit der ungebremsten Härte einer Bauchlandung vom Drei-Meter-Brett. Viel Spaß macht auch Jens Neutag. Ein Meister aller Humorklassen. Der Jungstar unter Deutschlands Kabarettisten mag es bissig. Seine Auftritte sind eine Kampfansage ans Mittelmaß. Was so alles schief läuft im Lande wird er versuchen, auf der Bühne wieder ein wenig gerade zu rücken. Und zwar „Schön scharf“, wie es der Titel seines aktuellen Programms verrät.

Einkaufswagen, Elvis-Tolle und ein paar Instrumente – das gehört zu den Auftritten der „Four Shops“, die die geistigen und musikalischen Erben von „James Brown“ und „Earth, Wind & Fire“ sind. Mit welcher Wucht diese vier Jungs den Funk auf die Bühne bringen, kommt schon fast einem Erdrutsch gleich. Dass Scherben Glück bringen, wissen „klirr deluxe“ nur zu gut. Doch meist legen die Teller keine Bruchlandung hin, wenn dieses Duo sie in der Luft hält. Ihre Jonglagen haben Schmiss und Comedy – und das Publikum muss sich schon anstrengen, bei dieser flotten Show noch durchzuatmen.

Emporenkarten für die von der Energie- und Wasserversorgungsgesellschaft (EWV) präsentierte Varieté-Show sind ab 10 Euro erhältlich. Im Saal kostet der Platz am Gruppentisch 20 Euro. Erhältlich sind die Karten am Ticketschalter in der Stadthalle am Denkmalplatz, unter Telefon 02405/40860 sowie online unter http://www.stadthalle-alsdorf.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert