Europafest: Das Programm

Letzte Aktualisierung:

Nordkreis. Das Programm des Alsdorfer Europafestes im Überblick.

Montag, 29. August, 12.30 Uhr: Eröffnung Ausstellung des Briefmarkensammlervereins, Foyer der Aachener Bank. Über 60 Blätter mit historischen Briefmarken aus Ungarn aber auch Österreich wurden für die Ausstellung zusammengetragen. Vor allem Marken aus dem späten 19. Jahrhundert finden sich hinter den Vitrinen des Vereins wieder.

Freitag, 2. September, 19 Uhr: Vernissage Alsdorfer Kunstverein mit Werken des ungarischen Künstlers Attila Orbán, Foyer der Stadtbücherei.

Freitag, 9. September: ab 15 Uhr Kirmes auf dem Annaplatz; 17 Uhr Eröffnung des Europafests/Fassbieranstich durch den Bürgermeister und erster Auftritt der Folkloregruppe Zalagyöngye, Annaplatz; 22 Uhr großes Eröffnungsfeuerwerk.

Samstag, 10. September: ab 11 Uhr Kirmes auf dem Annaplatz,buntes Programm auf den Bühnen in der Innenstadt und: Literatur schlägt Brücken: Eröffnung und Vorstellung der Buchausstellung „Ungarn“ mit landestypischem Frühstück im Foyer der Stadtbücherei. Das Partnerschaftskomitee hat mit einer großzügigen Spende dafür gesorgt, dass viele Medien gekauft werden können.

Nicht nur Romane und Kinderbücher, sondern auch Reiseführer, Kochbücher und geschichtliche sowie kulturelle Informationen. Besonders Werke ungarischer Autoren werden vorgestellt. Nach Ablauf der Ausstellung ist die Ausleihe möglich. Eine kostenlose Literaturliste gibt einen Überblick; 11 bis 18 Uhr Bücherflohmarkt der Stadtbücherei Alsdorf, Haupteingang Stadthalle; ab 15 Uhr Seniorennachmittag in der Alsdorfer Stadthalle; ab 19.30 Uhr „Oldie-Night“ auf dem St. Brieuc Platz.

Sonntag, 11. September: ab 11 Uhr Kirmes auf dem Annaplatz (Familientag mit reduzierten Preisen), buntes Programm auf den Bühnen in der Innenstadt; 10.30 Uhr Oldtimershow mit 100 historischen Fahrzeugen der „Stichting Euregioroute“ durch die Innenstadt; 11 Uhr Start des Festzuges durch die Alsdorfer Innenstadt (Zugweg siehe Text unten links); 11 bis 17 Uhr Infostand des Briefmarkensammlervereins im Foyer der Aachener Bank; 11 bis 18 Uhr Bücherflohmarkt vor der Stadtbücherei Alsdorf am Denkmalplatz; 12 Uhr „Jazz im Garten“ – Konzert Boischer Brass Band/Jazz Band St. Brieuc hinter der Stadthalle: ab 12.30 Uhr ungarische Spezialitäten und Getränke in der Luisenpassage bei ABBBA e.V.; 13 bis 18 UhrBobbo Byrnes of the Fallen Stars (USA) („Songs & Whispers“ Konzert) in der Luisenpassage; 14.30 Uhr Auftritt der Folkloregruppe auf dem Stadtplatz; 13 bis 18 Uhrverkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt.

Montag, 12. September: 18 UhrEmpfang des ungarischen Honorarkonsuls Prof. em. Hubert Schulte-Kemper im Rathaus, Großer Ratssaal; 19 Uhr Vortrag des Alsdorfer Geschichtsvereins: „König Matthias Corvinus, der populärste Herrscher der ungarischen Geschichte“ im Rathaus, Großer Ratssaal. Corvinus (1440-1490), Namensgeber der Corvinus-Universität in Budapest, war Feldherr und Kunstfreund, Eroberer von Mähren, Schlesien, Lausitz, Niederösterreich, Renaissancefürst und populärster Herrscher der ungarischen Geschichte.

Ein stehendes Heer und eine Steuerreform mit hohem Steueraufkommen waren die Säulen seiner Herrschaft. Er war der große Gegenspieler Kaiser Friedrichs III. aus dem Hause Habsburg. Nach verschiedenen Siegen gegen die Osmanen und die Habsburger erreichte das ungarische Herrschaftsgebiet unter Corvinus seine größte Ausdehnung. Es reichte von der Lausitz bis ins heutige Bulgarien. Durch seine Heirat mit Beatrix von Aragón, der Tochter von Ferdinand I., König von Neapel, stieg Ungarn zu einem Zentrum der Renaissance auf. Es referiert der Vorsitzende des Vereins, Franz-Josef Müller.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert