Herzogenrath - Europa-Titel schmückt die Gesamtschule

Europa-Titel schmückt die Gesamtschule

Von: rh
Letzte Aktualisierung:
langpfa_bu
Die Gesamtschule Am Langenpfahl (Bild) kann „auf Europa” beflaggen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Herzogenrather Einrichtung als „Europaschule” ausgezeichnet. Die Gesamtschule glänzt seit Jahren mit außergewöhnlichen Wegen und Erfolgen praxisnaher Sprachenbildung.

Herzogenrath. Das europäische Sprachen- und Bildungskonzept der städtischen Gesamtschule hat einen beachtlichen Erfolg gezeigt. Das Zertifizierungsverfahren beim Schulministerium NRW schloss jetzt für das Haus Am Langenpfahl in Merkstein mit der Auszeichnung „Europaschule”.

Die offizielle Übergabe der Urkunde geschieht bei einer Feierstunde, die am 20. März für alle anerkannten Europaschulen in Unna stattfinden soll. Darüber wurde Schulleiter Daniel Bick am Mittwoch seitens der Staatskanzlei in Düsseldorf informiert.

Verbunden, wie Daniel Bick im „Nachrichten”-Gespräch sagte, mit einem herzlichen Glückwunsch. Ein langwieriges Prüfungsverfahren habe jetzt zum angestrebten Ergebnis geführt.

Fünf Fremdsprachen werden in der Gesamtschule unterrichtet: Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch und Latein. Doch nicht allein die Summe der angebotenen Sprachen zählt, sondern auch das individuelle Angebot. In Merkstein werden ab Klasse 5 alle Schülerinnen und Schüler neben Englisch zusätzlich in einer weiteren Fremdsprache unterrichtet, eben Niederländisch, Französisch oder Spanisch, schildert Daniel Bick.

Die Schüler belegen neben dem Hauptfach Englisch noch eine zweite Sprache, die bis zur siebten Klasse Pflicht ist. Für diese Sprache gibt es einen „europäischen Lehrplan”. Ab der achten Klasse kann diese Sprache als zusätzliches Wahlfach belegt oder statt dessen eine andere Sprache gewählt werden.

Diese Möglichkeit gibt es noch einmal in der Oberstufe für die Schülerinnen und Schüler, die ihr Abitur anstreben. Ebenso können ab der achten Klasse in diesen Sprachen bilinguale Jahreskurse gewählt werden.

Vor allem beim Niederländischen hat die Gesamtschule langjährige Erfahrungen, im Aachener und Heinsberger Gebiet als einzige, an der Niederländisch bereits ab der fünften Klasse reguläres Unterrichtsfach ist. Die meisten Schulen unterrichten Niederländisch in der Oberstufe oder in der Form einer Arbeitsgemeinschaft. In Merkstein lernt man das unabhängig vom gewünschten Schulabschluss.

Zur Anerkennung als „Europaschule” trug auch die internationale Zusammenarbeit mit Schulen in Europa bei, gemeinsame europabezogene Projekte, Austausch von Lehrkräften und die seit Jahren realisierten Berufspraktika in Betrieben. Die jungen Leute erwerben so mit ihrer Schulzeit eine europäisches Bildungsbasis, die Hochschulen oder Arbeitgebern vorgelegt werden kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert