Eurode-Zweckverband ehrt Christiaan Melle Kuikman

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
6839566.jpg
Geehrt: Die Bürgermeister Jos Som (l.) aus Kerkrade und Christoph von den Driesch (r.) aus Herzogenrath rahmten den frisch mit der Ehren-Medaille des Eurode-Zweckverbandes ausgezeichneten Chris Kuikman gerne ein. Foto: Markus Bienwald

Kerkrade/Herzogenrath. „Wir sind als Eurode ein echtes Pilotprojekt“, ist sich Christiaan Melle „Chris“ Kuikman sicher. Der 64-Jährige darf sich seit der Eurode-Zweckverbandssitzung im Kerkrader Rathaus mit der Ehren-Medaille des Zweckverbandes schmücken.

Im Beisein von Herzogenraths Bürgermeister Christoph von den Driesch übernahm dessen Kerkrader Amtskollege Jos Som gerne die Auszeichnung an einen, der sich immer wieder über alle Maßen aktiv für die Zusammenarbeit in Roda eingesetzt hat.

Grenzüberschreitende Arbeit

Allerdings wusste Chris Kuikman an diesem Abend noch nichts davon, nur seine Frau war eingeweiht und lockte ihn zu einem Nahe dem Rathaus gelegenen Café. So war der Geehrte sehr beeindruckt von der Auszeichnung, fand aber dennoch schnell die passenden Worte.

„Jeden Schritt, den ihr grenzüberschreitend erreicht, müsst ihr feiern“, rief er der Versammlung zu. Denn die grenzüberschreitende Arbeit sei immer wieder neu herausfordernd, müsse täglich angegangen werden, um das gemeinsame Ziel, einen bedeutsamen und kulturhistorisch zusammenhängenden Raum mit gemeinsamen Wurzeln zu erhalten und zu entwickeln, nicht zu vergessen.

Kuikman hat dafür nach dem Urkundentext nicht nur in seiner Funktion des Gemeinderatssekretärs von Kerkrade, als Berater von Bürgermeister und Beigeordneten, sowie als Direktor, Kollege und Sekretär des Zweckverbandes Eurode den Grundstein gelegt.

Für ihn sei zudem die Sprache und das Sprechen miteinander der Schlüssel zu erfolgreicher, grenzüberschreitender Zusammenarbeit und auch die nachwachsenden Generationen habe er immer in seine Arbeit eingebunden. „Ich bin sehr stolz darauf“, schloss der Geehrte und meinte damit nicht nur die Medaille, sondern auch die Früchte seiner Arbeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert