Kerkrade - Eurode-Open 2017: Großmeister van den Doel triumphiert

Eurode-Open 2017: Großmeister van den Doel triumphiert

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
15561687.jpg
Grenzüberschreitende Brettkämpfe: die gab es wieder beim Eurode-Open-Schachturnier in der Abtei Rolduc.

Kerkrade. Bereits zum sechsten Mal fand jüngst das grenzüberschreitende Eurode-Open-Schachturnier in der Abtei Rolduc statt. Ausrichter war einmal mehr die Stichting Eurode 2000+ um Vorsitzende Catharina Scholtens.

Nachdem Herzogenraths Bürgermeister Christoph von den Driesch und Kerkrades Beigeordneter Jo Slangen jeweils in ihrer eigenen Landessprache Teilnehmer und Besucher begrüßt hatten, ging es auch los.

Unter den Teilnehmer waren der Internationale Meister Ilja Schneider aus Deutschland und der Großmeister Erik van den Doel aus den Niederlanden. Diese beiden Schachspieler machten schließlich in der „Hauptgruppe Elo >2100“ auch den Titel unter sich aus. Zu guter Letzt hatte Großmeister Erik van den Doel die Nase vorn und sicherte sich den Titel bei den Eurode-Open 2017 vor dem Internationalen Meister Ilja Schneider. Henk Temmink wurde in dieser Gruppe Dritter.

In der „Gruppe Elo 1900-2100“ siegte Gino de Mon vor Sasch Seibt und Marcel Winkels. Den Sieg in der „Gruppe Elo 1700-1900“ sicherte sich Jimmy Geboers. Platz zwei erspielte Detlef Roefe. Dritter wurde Olivier Wlogalski. Tim Koolen gewann in der „Gruppe Elo 1500-1700“ vor Leopold Halmans und Jan Heijenrath. Erster in der „Gruppe ELO >1500“ wurde Hans Schemmel. Auf Rang zwei landete Bert Gerards. Den dritten Platz belegte Ralf Dachwitz. Bei den Heimspielern sicherte sich Malte Spalink Platz eins vor Ber Kraftund Marc Widlac.

Pokale, Medaillen und Geld

Die Konkurrenz „Jugend >12“ entschied Alwin Mainka für sich. Auf Rang zwei kam Alva Lafeld. Tobias Potrafke wurde Dritter. Ingmar Mainka gewann den Titel der „Jugend <12“. Zweite wurde Miriam Höne. Den dritten Platz belegte Umut Ergin.

Gespielt wurden neun Runden Schweizer System mit 15 Minuten Bedenkzeit (Erwachsene) beziehungsweise sieben Runden (Jugend). Es gab Pokale, Medaillen, Geld- und Sachpreise zu gewinnen. Die Siegerehrung wurde von Stichting-Vorsitzender Catharina Scholtens mit Unterstützung einiger Herren vorgenommen. Brötchen und Getränke sorgten fürdie Stärkung von Teilnehmern und Besuchern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert