Erste gemeinsame Feier nach der Fusion der AWO-Ortsvereine

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
6862661.jpg
Der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Ortsgruppe Würselen-Bardenberg, Paul-Dietr Bock (re), hatte zur ersten gemeinsamen Jahreshauptversammlung eingeladen. Natasche Behnke wurde für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Foto: W.Sevenich

Nordkreis. Nach der Fusion der beiden AWO-Ortsvereine Würselen und Bardenberg zum OV Würselen/Bardenberg fand jetzt die erste gemeinsame Jahresabschlussfeier statt. Dazu konnte Vorsitzender Paul Dieter Bock rund 100 Mitglieder im Jugendheim der Pfarre St. Peter und Paul begrüßen.

Einstimmig wurde eine neue Satzung verabschiedet. Vorsitzender Bock legte Rechenschaft über die Aktivitäten des Vorstands ab. Den Kassenbericht legte Kassiererin Annette Bolz vor. Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft blickten Achim Großmann und Agnes Bülles zurück, die verhindert waren. Die Silberjubilare hießen Maria Scheilen, Ruth Geissler und Natascha Benke.

Für zehnjährige Treue steckte der Vorsitzende Resi Scheeren die Ehrennadel an. Außerdem überreichte er den anwesenden Jubilaren die obligate Urkunde und ein Präsent des Ortsvereins. Herzlich gratulierten Bürgermeister Arno Nelles und der stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbands, Udo Zimmer. Bei den Betreuerinnen der Cafeteria in den beiden Altenstuben, Kätchen Berks und Marianne Weiniger, bedankte sich Bock für deren treue Dienste mit einem Blumenstrauß.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert