Würselen - Erfolgreiche Jugendarbeit der Karnevalsgesellschaft „Au Ülle” trägt Früchte

Erfolgreiche Jugendarbeit der Karnevalsgesellschaft „Au Ülle” trägt Früchte

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. In der guten Laune, die bei den Mitgliedern der KG „Au Ülle” auf der Jahreshauptversammlung vorherrschte, spiegelte sich die Zufriedenheit über die Jahresabschluss 2009/2010 wider.

Mit den Aktiven teilten sie Senats-Ehrenpräsident Anton Roufosse und dessen Vize Harald Matthäus sowie der amtierende Stadtprinz Heinz IV. (Horbach), Aktiver der Gesellschaft. Während Geschäftsführer Bernd Kalz die einzelnen Veranstaltungen noch einmal Revue passieren ließ, konzentrierte sich Präsident Achim Mallmann auf einen Ausblick. Das Fazit beider Berichte: Nach einer äußerst erfolgreichen Session ist die Gesellschaft für die Zukunft gut gerüstet, so dass sie sich mit Optimismus ihren Herausforderung wird stellen können.

Beispielhaft hervorgehoben wurden das hervorragend gestartete Jugendkarnevalsevent „Op Session”, die wiederum gestiegene Nachfrage nach Karten bei den Veranstaltungen und die Aufnahme von neuen Mitgliedern. Präsident Mallmann bedankte sich bei Prinz Heinz IV. (Horbach) und seinem Gefolge für die tollen Auftritte während der Session. „Ihr habt den Karneval in Würselen bereichert. Ihr wart ein prächtiges Aushängeschild für die Gesellschaft und die Düvelstadt.”

Eine positive Würdigung erfuhr auch die Entwicklung des tanzenden Nachwuchses. In der kommenden Session werden über 65 Mädchen und junge Frauen in der Kindergarde, der Jugendgarde und der Damengarde aktiv sein. Die erfolgreiche Jugendarbeit der vergangenen Jahre trägt Früchte. Mit Spannung wurde der Bericht des Schatzmeisters erwartet. Für den erkrankten Peter Visé, legte Jürgen Krell einen soliden Abschluss vor. Es war trotz großer Investitionen und Unterstützung des Stadtprinzen gelungen, den Kassenbestand nicht nur zu erhalten, sondern noch leicht zu steigern. Krell bedankte sich vor allem bei den Senatoren für deren Unterstützung. Präsident Roufosse wurde gebeten, ihn an seine Mitstreiter weiter zu geben.

Mit Blick auf die neue Session beschäftigte sich die Versammlung mit den Veranstaltungen an den tollen Tagen 2011. Sind die Karnevalisten doch nach dem Wegfall des Zeltes auf dem Lindenplatz zu einer Neuordnung gezwungen. Festgelegt wurde, dass die „Au Ülle” die Veranstaltung am Fettdonnerstag und am Karnevalssamstag wie bisher in enger Kooperation mit dem Komitee Würselener Karneval und dem 1. Würselener Karnevalsverein realisieren will. Eine Verlegung in die Aula an der Klosterstraße wurde favorisiert.

Diese Entscheidung werden die Delegierten des Vereins bei den zuständigen Gremien vertreten. Gestartet wird am 12. November mit der Op-Session-Party Nr. 2. Am 27. November erfolgt die Verleihung des Sonderordens „Närrischer Grenzlandschild”. Am 14. Januar dann das Ordensfest. Am 29. Januar wird die Festsitzung über die Bühne gehen. Mit der Kindersitzung am 26. Februar und der Mädelsitzung am 27. Februar geht der Sitzungskarneval bei der KG zu Ende.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert