Würselen - Erfolgreiche Athleten und Funktionäre geehrt

Erfolgreiche Athleten und Funktionäre geehrt

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
11549808.jpg
Sportlermatinee 2016: Alle Geehrten trugen sich in das goldene Buch der Stadt ein. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Noch nie ehrte die Stadt so viele Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Leistungen und Ehrenamtler für deren jahrelanges verdienstvolles Engagement wie auf der Sportlermatinee 2016 – wegen der großen Zahl erstmalig in der Aula der Realschule.

Bürgermeister Arno Nelles, der ihnen Dank und Anerkennung aussprach, freute sich, sie in so großer Zahl begrüßen zu können. Er betonte, dass die unrühmlichen Machenschaften an der Spitze der Verbände nicht auf die Aktiven und die Ehrenamtler an der Basis abgewälzt werden dürften. Im Verein mit dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes überreichte Nelles in Anwesenheit von Helmut Brandt (MdB) und Hendrik Schmitz (MdL) als äußeres Zeichen die Sportler-Medaillen für das Jahr 2015. Anschließend trugen die sich so Geehrten in das Goldene Buch der Stadt ein.

Der Bürgermeister betonte in einer Ansprache: Da auch der Sport nicht von den Veränderungen in der Gesellschaft verschont bleibe, müssten Rat und Verwaltung mit Schulen und Vereinen gemeinsam die Weichen stellen. Wobei man sowohl der demografischen Entwicklung der Bevölkerung als auch der Neigung zum Individualsport Rechnung tragen müsse. Rat und Verwaltung müssten die Rahmenbedingungen schaffen, damit Schul- und Vereinssport künftig besser kooperieren könnten.

Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes vermerkte positiv, dass sich im letzten Jahr bezüglich der Entwicklung der Sportstätten in der Stadt „endlich etwas bewegt hat“. Rat und Verwaltung schrieb er ins Stammbuch: „Damit wir auch weiterhin Sportlerinnen und Sportler in diesem schönen Rahmen ehren können, brauchen wir gute Sporthallen, aber auch -plätze sowie eine seit vier Jahrzehnten gewünschte 400-Meter-Umlaufbahn.“ Kuckelkorn hoffte, dass die Arbeiten an der Sporthalle an der Parkstraße bald beginnen werden, wo doch die Weidener Vereine gemeinsam mit der Verwaltung ein schlüssiges Konzept vorgelegt hätten.

Wenn auch noch das Vorhaben Sporthalle Gymnasium vorangetrieben werde, werde sich in absehbarer Zeit das Sporthallenproblem entzerren. Er räumte ein, dass die Entwicklung eines Sportzentrum am Aquana noch einige Zeit dauern werde. „Es sollte aber heute schon mit den Vorbereitungen für den ersten Spatenstich begonnen werden“, mahnte er an, „dass der Bau der Ersatzfläche noch vor Beginn der Errichtung der Gesamtschule erledigt sein muss.“ Er verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass die schon fortgeschrittenen Planungen für die Sporthallen und -plätze in diesem Jahr Schritt für Schritt umgesetzt werden können.

Bei den zu ehrenden Einzelsportlern handelte es sich ausschließlich um Aktive des Reitervereins Würselen: Friedrike Kersten wurde 2014 deutsche Meisterin in der Deutschen Hochschulmeisterschaft Reiten. Rheinischer Vizemeister wurde Tim Birckenstaedt in den Meisterschaften 2015. Christina Breuer und Judith Dohms belegten beim Landesturnier Rheinland 2015 den zweiten Platz im Mannschafts-Championat der Dressur-Mannschaft des Kreispferdesportverbandes Aachen beim Landesturnier Rheinland. Stella Mayer war nicht nur in der Mannschaft erfolgreich, sondern belegte auch den dritten Platz in der Einzelwertung. Es siegte Pia Sophie Pickert, während sich als Fünfte im Bunde Lena Zitzen über den zweiten Platz in der Mannschaft freuen durfte.

Für sein Lebenswerk wurde Peter Weinberg für seine Erfolge als internationaler Springreiter und seine 40-jährige Mitgliedschaft im Reiterverein Würselen die Ehre zuteil, die ihm gebührte. Nach vier Amtszeiten hatte er sich in 2015 aus der Vorstandstätigkeit verabschiedet. Auf inzwischen 36 Jahre als aktiver Fahnenschwenker blickte das Gründungsmitglied der Fahnenschwenkergruppe Grün-Weiß Weiden Norbert Bülles zurück. Sein Sohn trat zu Ehren seines Vaters als Fahnenschwenker im Rahmenprogramm mit auf. Alexander Merzbach führte seit 1994 die Kasse der Tischtennisabteilung der DJK Westwacht Weiden. Carmen Cremer und Nicole Joerss von der DJK Westwacht wurden in Berlin zum zweiten Male in Folge deutsche Meisterin im Tischtennissport für Mannschaften in der Spielklasse Damen-Vereinsspielerinnen 1.

Ins Rampenlicht gerückt wurde weiterhin die ehrenamtliche Tätigkeit von Annemie Wirtz vom Weidener Turnverein. Im August 1952 trat sie der Turngruppe bei. Und erzielte anschließend zahlreiche Erfolge. 1966 gründete sie die Damengymnastikgruppe, die seit nunmehr fünf Jahrzehnten in der Regie der zu Ehrenden fortbesteht. Von 1989 bis 1993 leitete sie die Turnabteilung. Langjährig ehrenamtlich war Jürgen Wezel im FC Teutonia in der Vereinsarbeit aktiv. Seit 2014 trainierte er die erste Mannschaft, seit 2007 übernahm Vorstandsaufgaben, seit 2011 bekleidet er das Amt des zweiten Vorsitzenden. Seit 34 Jahren ist Marlis Bonenkamp Mitglied der Turngemeinde Bardenberg. Drei Jahrzehnte davon ließ sie sich auch als ehrenamtliche Funktionärin in die Pflicht nehmen. Seit 1991 bekleidet Georg Kapfhammer das Amt des Vorsitzenden in der Turngemeinde Bardenberg. Seit 1982 ist er deren Mitglied.

Die männliche B-Jugend des Weidener Turnvereins qualifizierte sich als einzige Mannschaft aus dem gesamten Kreis Aachen/Düren für die in dieser Saison neu geschaffene Nordrhein-Liga, die spielhöchste Klasse, auf. Die weibliche C-Jugend der Handball-Spielgemeinschaft Würselen schaffte in der Sommerrunde die Qualifikation für die Handball-Oberliga, deren weibliche B-Jugend ebenfalls. Die U 14-Junioren-Mannschaft des JFV Broichweiden stieg in die Mittelrheinliga, die höchste Spielklasse der D-Jugendmannschaften im Fußballverband Mittelrhein, auf. Umrahmt wurde die Matinee durch musikalische Darbietungen des Ensembles „Ritmo al dente“. Die jungen Fahnenschwenker der DJK Westwachten demonstrierten eindrucksvoll ihre Künste.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert