Erfolg und Glück für das nächste Spiel gewünscht

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
abiherzbu
94 junge Menschen schafften am Herzogenrather Gymnasium das Abitur: Schulleiter Reinhard Granz (rechts) überreichte die Zeugnisse. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Es ist geschafft: 55 junge Frauen und 39 junge Männer haben vor wenigen Tagen am Herzogenrather Gymnasium ihre Abiturprüfung abgelegt. Jetzt fand die Zeugnisübergabe im Rahmen einer Feierstunde in der Aula statt.

Die frisch gebackenen Schulabgänger wurden jeweils mit ihrem ganz persönlichen Lieblingsmusikstück auf die Bühne geleitet, dort erhielten von Schulleiter Reinhard Granz ihr Reifezeugnis.

Dabei stellte der Oberstudiendirektor klar: „Schon jetzt wurde beim Blick auf das Zentralabitur bisweilen deutlich, dass sich Schüler und Lehrer nicht mehr als Fronten verstehen dürfen, sondern als Team, das nur zusammen die Hürden nehmen und letztlich gewinnen kann. Ein unbestrittener Vorteil des oft gescholtenen Zentralabiturs.”

Bürgermeister gratuliert

Zuvor hatte Bürgermeister Christoph von den Driesch im Beisein zahlreicher Ehrengäste den jungen Menschen neben reichlich Lob auch Nachdenkliches mit auf den weiteren Lebensweg gegeben: „Alles Wissen nutzt nur dann etwas, wenn auch das Verständnis hinzukommt!”

Gewohnt locker erinnerte Reinhard Granz: „Am 21. August 2001 saßt Ihr auch hier in der Aula - vermutlich ähnlich gespannt und aufgeregt wie heute - um gemäß Eures Mottos das Abi-Spiel 2010 zu beginnen.”

Und als solches „Cabisino - 13 Jahre gepokert” wollten die Schülerinnen und Schüler nach der Zeit im Schulzentrum an der Bardenberger Straße auch ihre große Abschiedsfeier verstanden wissen, wobei ihnen der Schulleiter mahnend ins Gewissen schrieb, dass dieser nun geschaffte Abschnitt nur eine Etappe im Leben war: „Nun, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, schwingt Euch auf zum nächsten Spiel, zur nächsten Casino-Tour. Dafür wünsche ich Euch, dafür wünscht Euch die Schule viel Erfolg, Glück und, weil man nicht alles selbst besorgen kann, Gottes Segen. Alle guten Wünsche begleiten Euch.”

Buchpreise überreicht

Buchpreis der Deutschen physikalischen Gesellschaft für besondere Leistungen im Fach Physik ging an Maximilian Sauer. Buchpreis der deutsch-niederländischen Gesellschaft für besondere Leistungen im Fach Niederländisch ging an Lisa Kmoch.

Ihre Abiturzeugnisse erhielten:

Simon Anders, Nicole Aretz, Melda Arslan, Max Balduin, Miriam Beckers, Carina Silke Binnebößel, Tatjana Birmanns, Andreas Bleilevens, Christine Bock, Jonas Bodelier, Niklas Bonten, Paulina Borodacz, Melanie Brune, Michelle Jasmin Bündgens, Sabeth Lena Bürgin, Gülsüm Celik, Armien Cohandel-Shirazi, Mario Cosic, Lavanya-Anne Dammers, Vanessa Degraa, Semia El Rhlimi, Baraa El-Masri, Julian Ernst, Lars Feuser, Daniel Führen, Jana Aline Fundament, Dennis Geibel, Timo Josef Gerhards, Timo Göttgens, Hannah Christine Groneberg, Maurice Gronowski, Maike Harff, Fabian Henriksen, Laura Isabelle Hirsch, Linda Horbach, Sonja Huhn, Tobias Johr, Jörg Edmund Juchems, Britta Jungen, Anne Carina Kaminski, Claudia Kather, Jasmine Keppler, Angela Klinger, Kristina Alina Klinkhammer, Lisa Kmoch, Christian Koop, Tobias Kraneis, Liza-Kathrin Lamberts, Katja Laufenberg, Fabian Lauscher, Elisabeth Maria Anna Leifgen, Simon Josef Lindenlauf, Bert-Louis Steven Lückhoff, Mathias Mainz, Lisa Merkens, Brit van der Meulen, Lara Angelina Montag, David Müller, Martina Müller, Marc Napieralski, Lara Nellessen, Corbinian Nigbur, Marcel Ortmanns, Abdulah Osmani, Matthias Oster, Christian Paffen, Sarah Pohl, Lukas Poth, Katrin Radermacher, Maurice Roger Riedel, Sabrina Robertz, Maike Roefe, Maximilian Bernd Sauer, Esra Schiffer, Timm Niklas Schlachta, Anja Schmitz, Julia Schmitz, Kevin Walter Schümmer, Anne-Kathrin Sesseck, Jennifer Stephanie Steffens, Anna-Lena Stickelmann, Jane Marlen Stiller, Melanie Desiree Thevis, Annika Tröbs, Carolin Vohn, Alex Leander Wegner, Magdalena Wers, Natalie Anna Wieczorek, Christian Wimmers, Sara Yussefi Marzi, Dana Zander, David Rainer Zemke, Anna Maria Zimmermann, Patrick Zyzik.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert