Energeticon: Führung auf die „Pyramide des Bergbaus“

Letzte Aktualisierung:
14603431.jpg
Die Halde „Noppenberg“: 15 Millionen Kubikmeter Bergematerial förderte der ehemalige Betonturm des Franzschachtes aus fast 1000 Meter Tiefe ans Tageslicht. Foto: Energeticon

Alsdorf. Einmal das ganze Aachener Revier von ganz oben sehen, einmal bewundern, wie sich die Natur ehemalige Industriebrachen zurück erobert, einmal die größte Geotransformation des rheinischen Reviers und die schwere Arbeit Tausender Bergleute unter den eigenen Füßen spüren: Dies und vieles mehr erleben Teilnehmer bei den geführten Exkursionen des Energeticon auf die Bergehalde Anna (Noppenberg).

Die Halde ist die letzte Halde, die das Verbundbergwerks Anna aufgefahren hat und sie ist zugleich mit fast 110 Metern über Flur die Höchste im ehemaligen Aachener Steinkohlerevier. „Kohlenberge“ nennen die Einwohner des Reviers sachlich kurz die ehemaligen Deponien für Bergematerial.

Der liebevolle Name „Pyramiden des Bergbaus“ weist eher auf die Dauerhaftigkeit, die Bedeutung und die starke Symbolkraft der künstlichen Aufschüttungen für die industrielle Kraft einer ganzen Epoche hin. Die 15 Millionen Kubikmeter Bergematerial förderte der ehemalige Betonturm des Franzschachtes aus fast 1000 Meter Tiefe ans Tageslicht.

Das Alsdorfer Energie-Erlebnis-Museum begleitet zwischen April und Oktober an jedem 1. Sonntag im Monat interessierte Bürger mit fachkundigen Erläuterungen auf die Halde „Noppenberg“. Treffpunkt ist das Foyer des Energeticon an der Konrad-Adenauer-Allee 7. Die geführte Wanderung dauert für 13 Euro etwa zweieinhalb Stunden und setzt ausreichende Fitness voraus.

Eine telefonische Anmeldung unter Telefon 02404/59911-0 ist erforderlich. Gruppen von mindestens acht Teilnehmern können auch individuelle Termine vereinbaren. Mehr Informationen unter Telefon 02404/59911-0.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert