Emissionsfrei durch den Tierpark

Von: hob
Letzte Aktualisierung:
Das wird ausprobiert: Stephan
Das wird ausprobiert: Stephan Heffels, Leiter des Alsdorfer Tierparks, schmeißt sich gleich auf den Sattel. Foto: Holger Bubel

Alsdorf. Die Pfleger im Alsdorfer Tierpark sind jetzt noch geschwinder unterwegs: Wenn Hege und Pflege an entfernter Stelle auf dem rund drei Hektar großen Gelände rufen, dann können sie sich von jetzt an auf ein nagelneues Elektrofahrrad (E-Bike) schwingen und zum Einsatzort rasen.

Überreicht wurde der emissionsfreie und leise Flitzer, der dank Akku jede Menge Schwung mitbringt, von Sarah Thiessen, Kommunalbetreuerin der RWE Deutschland AG.

Im Alltag integriert

Gemeinsam mit der Stadt Alsdorf möchte das Unternehmen RWE Deutschland E-Bikes in den öffentlichen Alltag integrieren und möglichst viele Bürger für dieses Zukunftsthema gewinnen. Ziel der Kooperation von RWE Deutschland mit den Kommunen ist es, die motorisierten Komforträder vielfältig und möglichst oft auf Touren zu bringen.

„Ob die Elektrofahrräder von Verwaltungsmitarbeitern statt des Autos auf kürzeren Dienstfahrten genutzt oder an Touristen oder Radwanderer verliehen werden, kann jede Kommune selbst entscheiden”, erklärte Sarah Thiessen bei der Übergabe des himmelblauen Zweirades an Alfred Sonders, der als Bürgermeister und Geschäftsführer der Foga gleich eine Runde drehte und sich begeistert zeigte: „Das Ding geht Ab”, kommentierte Sonders anschließend und dankte RWE ausdrücklich für das Geschenk: „Wir sind froh über die Unterstützung und werden das E-Bike intensiv nutzen.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert