Einsatz wie bei den Großen

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Feuerwehr einmal anders - so gestaltete die Jugendgruppe Kohlscheid der Jugendfeuerwehr Herzogenrath kürzlich erneut einen Berufsfeuerwehrtag für ihre Mitglieder. Berufsfeuerwehrtag bedeutet, dass die zwölf- bis 18-jährigen Jugendlichen 24 Stunden im Feuerwehrhaus Kohlscheid verbrachten.

Dort arbeiteten sie wie „echte” Feuerwehrmänner. Neben den entsprechenden Arbeits- und Ausbildungsstunden standen auch einige Einsätze auf der Tagesordnung.

Diese wurden von einem Vorbereitungsteam so realistisch wie möglich dargestellt. Neben einem Feuer in einer Garage und einem Feuer in einer Schutzhütte im Wald mussten auch Einsätze aus dem Bereich der technischen Hilfe abgearbeitet werden.

So drohte ein Heizöltank aufzuschwimmen, weil der Öltankraum durch einen Wasserrohrbruch unter Wasser stand. Auch die Zentrale für die „Notrufe” wurde durch die Jugendlichen besetzt. Der „Notruf” wurde bearbeitet und die Mannschaft durch eine installierte Gonganlage im Feuerwehrhaus an der Ebertstraße alarmiert.

Anstregend und stressig

Schnell merkten die beteiligten Jugendfeuerwehrleute, dass Feuerwehrarbeit eben auch anstrengend und stressig sein kann. Bei einer der inszenierten Übungslagen wurde von den Jugendlichen dann auch schnell festgestellt, dass das Retten einer verletzten Person selbst mit vier Mann sehr schwer fällt.

18 Jugendliche zählt derzeit die Jugendfeuerwehr in Kohlscheid, die sich jeden Montag um 18 Uhr im Feuerwehrhaus an der Ebertstraße trifft. Neben feuerwehrtechnischen Themen kommt auch die Freizeitgestaltung der jungen Leute nicht zu kurz.

So verbrachte die Jugendgruppe mit ihren Betreuern einen Teil der diesjährigen Osterferien in Münster. Und die Fahrt für 2010 ist auch schon geplant. Nächstes Jahr steht eine Fahrradtour von Bremen nach Hamburg an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert