Herzogenrath - Einladung zum Projekt „Haute Cou(l)ture“ in Roda

Einladung zum Projekt „Haute Cou(l)ture“ in Roda

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Der verheerende Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesh mit über 1000 Toten im vergangenen Jahr kann als Mahnung nicht eindringlicher sein: Jeder Kunde, jede Kundin könnte mit seinem Kaufverhalten auf kurz oder lang Einfluss auf die Arbeitsbedingungen an den Produktionsorten nehmen.

Was anlässlich des weltweiten Fashion-Revolution-Day (an dem sich namhafte Designer, Fotografen, Shop-Inhaber, Bildungszentren und soziale Organisationen beteiligten) am 24. April im Gebrauchtwarenkaufhaus „Patchwork“ in Merkstein begann, mündet am Freitag, 5. Dezember, 15 bis 18.30 Uhr auf dem Ferdinand-Schmetz-Platz in die große Auftaktaktion von „Anziehend – Haute Cou(l)ture in der Provinz“ .

Künstler des Soziokulturellen Zentrums Klösterchen, Dahlemer Straße, die mit diesem Projekt beim bundesweiten „Fonds Soziokultur“ punkten konnten, werden an diesem Nachmittag zusammen mit Schülern des Euregiokollegs Würselen, des Berufskollegs Alsdorf, sowie mit Mitgliedern von attac-Wurmtal mit künstlerischen Ausdrucksmitteln die Bedeutung von Kleidung und die Arbeitsbedingungen auf dem weltweiten Textilmarkt auf den Marktplatz bringen und die Menschen aus der Rodastadt einladen, sich auf dieses kulturelle Experiment als Mitwirkende und nicht nur als Beobachter einzulassen.

Mitmachen erwünscht

Tanz, Lesungen, Musik und Aktionskunst werden dazu anregen, das eigene Verhalten mit Blick auf Kleidung, Mode und Textileinkauf zu hinterfragen.

Bei Anbruch der Dunkelheit sind die Besucher zudem eingeladen, ein Konservenglas mit einem Teelicht mitzubringen, das den Marktplatz illuminieren soll, um ein Zeichen „gegen das Dunkel“ auf dem weltweiten Textilmarkt zu setzen. Wie immer setzen die Akteure auf die tätige Mithilfe der Bevölkerung, ohne die der gewünschte Effekt nicht im gewünschten Maß erreicht werden kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert