Einen spannenden Tag bei der Baesweiler Feuerwehr erlebt

Von: mas/Foto: Malinowski
Letzte Aktualisierung:
12418084.jpg
Beim Tag der Offenen Tür des Löschzuges Baesweiler präsentierte die Feuerwehr viele Einsatzszenarien. Foto: Malinowski)

Nordkreis. Der Blick des zehnjährigen Jannick spricht Bände: Ist das spannend! Der Junge steht wie viele andere vor dem Container-Becken, das die Heinsberger Feuerwehr aufgebaut hat. Im Becken simulieren die Taucher dieser Spezial-Einsatzgruppe die Suche und Rettung von Menschen, die im Wasser in Gefahr geraten sind.

Beim Tag der Offenen Tür des Löschzuges Baesweiler gab es viele Einsatzszenarien. Und die Besucher durften dicht ran: an Fahrzeuge oder an Rettungseinrichtungen, die der 55 Aktive zählende Löschzug zur Schau stellte.

Aus Köln war eine Personen-Ortungsgruppe angereist. Sie demonstrierte, wie verschüttete Personen behutsam und dennoch schnell wieder an die Oberfläche gebracht werden. Vor dem Gerätehaus durften sich außerdem Besucher von der Drehleiter in die Luft heben lassen. Der Star unter den vielen Autos war, neben der Drehleiter, das nagelneue Löschfahrzeug. Brandinspektor Olaf Gärtner hob Kinder ins Führerhaus des modernen Löschfahrzeuges, das mit allen „Schikanen“ ausgestattet ist und 1600 Liter Löschwasser aufnehmen kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert