Herzogenrath - Eine kirchenmusikalische Feierstunde vom Feinsten

Eine kirchenmusikalische Feierstunde vom Feinsten

Von: Christoph Hahn
Letzte Aktualisierung:
15458080.jpg
Die vielen Besucher erlebten anlässlich der Wiedereröffnung der Kirche St. Gertrud in Afden ein tolles Konzert unter der Leitung von Kantor Herbert Nell. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Zu großen Festen gibt es immer nur das Beste – zur Wiedereröffnung der Herzogenrather Kirche St. Gertrud selbstredend auch. Kantor Herbert Nell bot zusammen mit Aktiven der Kirchenchöre St. Gertrud und St. Marien, die sich bei der Chorgemeinschaft Haaren, illustren Gesangssolisten und bei Mitgliedern des Sinfonieorchesters Aachen Unterstützung geholt hatten, eine kirchenmusikalische Feierstunde mit vielen Höhepunkten.

In rund anderthalb pausenlosen Stunden erklangen Werke von Mozart, Händel und Bach. In seiner kurzen Begrüßungsansprache betonte Pfarrer Dr. Guido Rodheudt den besonderen Wert der Klänge im sakralen Raum: „Das gesungene Wort ist mehr Wert als das gesprochene.“ Ein künstlerisch ansprechendes Programm passe ideal auch in den Rahmen der Institution, denn: „Die Kirche soll erzieherische Kirche sein.“ Will sagen: Musik führt die Menschen zu Gott.

Diesem Auftrag wurden Dirigent Nell und die Seinen schon zu Beginn bestens gerecht. Dem Kantatensatz „Gott, man lobet dich in der Stille“ von Bach verliehen Chöre, Solistin und Orchester noch einen relativ intimen Charakter, bevor die Beteiligten mit drei Teilen der Händel-Vertonung von Psalm 42 zu großer Prachtentfaltung fanden.

Meisterwerke des Barock und der Klassik bildeten auch weiterhin ein facettenreiches Programm mit vielen Facetten. Als besondere Höhepunkt darf dabei Mozarts „Kleine Nachtmusik“ gelten, die Dirigent Nell und seine Mitstreiter quasi als instrumentales Zwischengericht vor strahlenden Schlusspunkt , Mozarts „Lauretanischer Litanei“, reichten.

Rauschender Beifall in St. Gertrud dankte abschließend Chören und Orchester für ihre reife Leistung. Besonders gefeiert wurden neben dem Kantor die Solisten Maria Regina Heyne (Sopran), Anna Bineta Diouf (Alt), Walter Drees (Tenor) und Chanho Lee .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert