Ein weinseliges Spektakel auf dem Morlaixplatz

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
15054723.jpg
Wein; Lebensfreude und Gesang: Die Würselener Arbeitsgemeinschaft Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie richtet wieder mehrere Tage lang das bereits traditionelle Weinfest auf dem Morlaixplatz aus. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Neben dem Cityfest im Frühjahr und dem Oktoberfest im Herbst ist das Weinfest die dritte traditionelle Veranstaltung, die die Arbeitsgemeinschaft Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie (Arge) im Laufe eines Jahres erfolgreich in Szene setzt.

Hebt sich doch am Freitag, 4. August, um 16 Uhr für drei Tage auf dem Morlaixplatz zum zwölften Male in Folge der Vorhang zu einem von Mario Taghadossi mit viel Musik für Jung und Alt garnierten weinseligen Spektakel.

Offiziell eröffnet wird das Fest rund um den edlen Saft der Reben um 19 Uhr durch Bürgermeister Arno Nelles und den Arge-Vorsitzenden Manfred Wirtz. Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher neben einer exklusiven Auswahl von Weinen aus verschiedenen Anbaugebieten ein musikalisches Event der Extraklasse, dargeboten von Stars der nationalen und internationalen Musikszene.

Arge-Vorsitzender Wirtz sowie der in Teheran geborene und seit geraumer Zeit an der Pricker Straße ansässige Startenor werden sich am Samstag und Sonntag ab 16 Uhr auf der Bühne vor dem Rathaus auf Talentsuche begeben. Hobby- und Nachwuchssängern wird dabei die Möglichkeit geboten werden, sich vor großem Publikum zu „produzieren“.

Sie werden mit ihrer Show sowohl die Jury als auch die Zuschauer in ihren Bann ziehen können. Jeder, der eine tolle Stimme hat und Talent besitzt, kann bei diesem Wettbewerb sein Glück versuchen. Damit die Jury nicht allein die Qual der Wahl hat, wird auch das Publikum über den hoffentlich reichlich gespendeten Applaus seine Stimme in die Waagschale werfen können. Von 13 bis 18 Uhr werden am Sonntag die Geschäfte in der City ihre Tore weit öffnen. Sie werden mit sommerlichen Schnäppchen und frühherbstlichen modischen Novitäten aufzuwarten wissen.

Winzerinnen und Winzer aus deutschen Anbaugebieten werden ihre edlen Tropfen zum Probieren kredenzen und so zum Kauf animieren. Dabei wird es am Rande auch ein Wiedersehen mit guten alten Bekannten geben. Samstag und Sonntag öffnen die Weinstände bereits mittags. Auch die Freunde eines frischen Bieres werden auf ihre Kosten kommen. Zum leiblichen Wohlergehen werden auch herzhafte Flammkuchen serviert.

Nach der Eröffnung wird am Freitag das farbenprächtige Bühnenprogramm mit Opernarien, Musicalsongs und Trinkliedern durch den versierten Sänger Mario Taghadossi „eingeläutet“ werden. Eine poppige musikalische Seite wird der Aachener Schlagersänger Tommy Larsen anschließend aufschlagen. Karnevalistische Töne werden am Samstag ab 18 Uhr die „Oecher Stadtmusikanten“ anschlagen, die auf dem Würselener Weinfest ihr Debüt geben werden. Auf eine internationale Showgröße werden sich die Besucher ab 20 Uhr freuen können. Dann wird Sascha Pazdera mit seiner Michael Jackson-Show die Bühne „entern“. Pazdera machte sich als bester live singender Jackson-Imitator einen Namen, nicht zuletzt durch seine Auftritte im ZDF-Fernsehgarten und bei „Wetten, das.“. Im Laufe des Abends trifft „Michael“ auf „Kylie Minoque“ alias Victoria Manchester, die sich zwar nach einer Arbeiterstadt benannt hat, aber für den Auftritt in Würselen aus London eingeflogen wird. In Großbritannien ist sie als ausgezeichnete Imitatorin seit 14 Jahren auf Tour.

An allen drei Tagen wird die Vorjahressiegerin der Würselener Talentshow, die farbige Gracia Kombé, mit dem Song „Mensch zu sein“ ihre erste eigene CD vorstellen. Mit ihrer Gänsehaut-Soulstimme hat sich die 19-jährige in der Region inzwischen einen Namen gemacht.

Moderne Pop-Schlager

Egal, wo Maria Bonelli, die Sängerin mit dem italienischen Temperament, auftritt, überall verbreitet sie Hochstimmung und beste Laune. Nicht anders dürfte es am Sonntagabend auf dem Morlaixplatz der Fall sein. Dass der Funke rasch überspringen wird, dürfte keine Frage sein. Musikliebhaber, die auf moderne Pop-Schlager stehen, werden sie – dessen ist sich der Arge-Vorsitzende sicher – rasch in ihr Herz schließen. Zu einem Ausflug in die Welt der Oper und der Operette werden die Sopranistin Dawn Marie Flynn, die mit der Marie in Lortzings „Zar und Zimmermann“ ihr Debüt in der Deutschen Oper am Rhein gab, und der Lokalmatador Maria Taghadossi die Besucher einladen.

Keine Frage: Es ist bestens „angerichtet“ für ein erneutes Gelingen eines Weinfestes in Würselen. Vorausgesetzt, der Wettergott spielt mit. Dass er es wird, dessen ist sich der Optimist Manfred Wirtz (ziemlich) sicher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert