Ein Lockenkopf mit wildem Gedankenstrom auf der Burg

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Martin Zingsheim ist der Senkrechtstarter in der Kabarett- und Comedyszene. Am Donnerstag, 1. September, 20.08 Uhr, wird er mit seinem Programm „kopfkino“ zu Gast im Kulturzentrum Burg Baesweiler, Burgstraße 16, sein.

Wäre Assoziations-Hopping olympisch, könnte sich Martin Zingsheim Hoffnung auf Medaillen machen. Im Sturm hat er die Kleinkunstszene erobert, zahlreiche Kabarettpreise eingeheimst und den Sprung ins Radio sowie ins Fernsehen geschafft. Jetzt macht das Ausnahmetalent auf seiner Welttournee durch den deutschsprachigen Raum einen Abstecher ins Kulturzentrum Burg Baesweiler und präsentiert eine rasante Ein-Mann-Show jenseits aller Schubladen.

Die Dramaturgie des Abends folgt dem wilden Gedankenstrom des frisch promovierten Lockenkopfes. Ein sprachlich wie musikalisch virtuoses Abenteuer über Gott und die Welt, Liebe und Hass, Erziehung und Pauschalreisen. Grandios verkopft ringt Martin Zingsheim mit Protagonisten der Kunstgeschichte, kämpft gegen musikalische Folgen seiner Kindheit in den 1990ern, erklärt Veganismus zu einer rein lexikalischen Herausforderung und plant den Sturz des herrschenden Systems durch getanzte Revolution.

Am Rande des Scharfsinns redet, spielt und singt sich der Senkrechtstarter durch seine eigenen Geistesblitze. Ist komisch, klingt aber so! Karten sind an der Infothek im Rathaus Baesweiler erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert