Ein Kletterbaum für den guten Zweck auf dem Weihnachtsmarkt

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
9036662.jpg
Romantisch beleuchtet: Auf dem Weihnachtsmarkt in Herzogenrath herrscht stets großer Andrang. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Der über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Weihnachtsmarkt, der sich mit attraktivem Rahmenprogramm von Burg Rode bis in die City erstreckt, öffnet von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Dezember, seine Pforten. Die Organisation des Marktes in der City hat der Gewerbeverein.

Jedes Vorstandsmitglied ist maßgeblich an den Erfolgen beteiligt. In großem Maße unterstützt von Nadine Schwartz vom Kulturamt, die stets bei vielen Fragen hilfreich zur Seite steht, wie die Macher betonen.

Die Hauptattraktion in diesem Jahr ist ein rund acht Meter hoher Weihnachtskletterbaum. Er stellt einen mit Leckereien befüllten Adventskalender dar. Für einen Euro kann jeder hinaufklettern und ein Türchen öffnen. Der Erlös geht an die Bürgerstiftung, zweckgebunden für die Beschaffung eines neuen Moses-Denkmals.

Die Herzogenrather Metall- und Designwerkstatt Kerres kreiert einen großen Drachen aus Eisenteilen, die vor Ort mit Kindern gefertigt werden. Der Erlös geht an bedürftige Kinder. Die Bodenplatte des Kunstwerks stiftet die Firma Marmor Esser. Weiterhin stellt der Gewerbeverein der Europaschule und der Projektgruppe Malabon zwei Weihnachtsbuden kostenlos zur Verfügung, an denen Einkäufe für den guten Zweck getätigt werden können. Die Erlöse gehen an die Projektgruppe Malabon.

Ein gastronomisches Highlight sind Herstellung und Ausschank einer Feuerzangenbowle.

Verkaufsoffener Sonntag

Auf der Bühne präsentiert sich die Tanzschule Lauber mit der Kindergruppe. Und die Entertainer Silvia & Ralf sorgen für Kinderunterhaltung. Die Turmbläser „Xmas-Horns“ werden mehrmals täglich zur angenehmen Weihnachtsstimmung beitragen. Auch Vanessa & Pascal sind bekannt durch ihre einfühlsamen Songs, die alle Generationen mit ihren Bann ziehen.

Am Sonntag, verkaufsoffen von 13 bis 18 Uhr, wird der Nikolaus mit Kutsche erwartet, um die zahlreichen Kinder mit Süßigkeiten zu verwöhnen. Der Stadtmarketing-Express fährt kostenlos von der Burg bis in die City, damit die Besucher die über 70 Buden und Stände begutachten können. Zum Abschluss findet am Sonntag um 18.15 Uhr die große Verlosung auf dem Ferdinand-Schmetz-Platz statt. Die hochwertigen Gewinne werden von den Herzogenrather Gewerbetreibenden gestiftet. Die Lose werden kostenlos beim Einkauf in den teilnehmenden Geschäften vergeben. Öffnungszeiten des Weihnachtsmarkts auf dem Ferdinand-Schmetz-Platz sind täglich ab 11 Uhr.

Mittlerweile hat sich auch die Burgweihnacht zum Anziehungspunkt im Advent etabliert. Am Freitag, 12. Dezember, 17 Uhr, werden die Kindergartenkinder von St. Mariä Himmelfahrt den großen Christbaum im Foyer der Burg Rode schmücken. Die Eröffnung, im Burggarten durch Bürgermeister Christoph von den Driesch erfolgt um 19 Uhr. Die Limburger Ritterschaft schlägt ihre Zelte ebenfalls am Freitag auf.

Wenn es Abend wird und das Lagerfeuer lodert, Musik aus den Zelten erklingt, es nach Flammkuchen und Waffeln duftet, werden die Besucher verzaubert von einer wunderbaren Atmosphäre. Der Gast findet sich im mittelalterlichen Treiben, bevor er das Burggebäude betritt. In der Burg präsentieren Künstler ihre Werke. Am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr lädt der Burgverein ein, die Stände der Kunsthandwerker im Burggebäude zu besuchen. An beiden Tagen ist im kleinen Saal das Burgcafé von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Wer vom Budenzauber noch nicht genug hat: Unsere interaktive Karte zeigt Standorte und Öffnungszeiten vieler Weihnachtsmärkte in der Region.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert