Alsdorf - Ein innovatives Theaterspiel im alten Rathaus

Ein innovatives Theaterspiel im alten Rathaus

Von: yl
Letzte Aktualisierung:
15226126.jpg
Verwirrte Herrscher, patzige Diener und ein herrlich verrückter Hofstaat: Bei den Ferienspielen im Kinder- und Jugendtreff „Altes Rathaus“ schlüpften die jungen Akteure in die verschiedensten Rollen. Foto: Y. Longerich

Alsdorf. Am Ende tönte der Applaus nicht nur vonseiten des Publikums. Auch die kleinen Schauspieler spendeten sich gegenseitig die verdiente Anerkennung für tolles Improvisationstheater. Drei Wochen lang hatten sie während der Ferienspiele im ehemaligen Mariadorfer Rathaus die Grundregeln des Schauspiel erlernt, sich fantasievolle Kostüme gebastelt und ein zeitloses wie unvorhersehbares Stück vorbereitet.

 Zusammen mit ihrem Betreuerteam um Christian Rieger und Lion Wimmer hatte Susanne Herzog, Leiterin des örtlichen Jugendtreffs, eine zielgerichtete Vorstellung für den Theaterworkshop: „Wir wollten, dass die Kinder Theater spielen und nicht nur vorführen. Erlebtes sollte direkt umgesetzt werden, ohne festes Skript.“

Neben vielen Fantasiereisen hatte sich das Betreuerteam einen ganz realen Sachverhalt als Basis ausgeguckt. Die Kinder sollten spielerisch den Gegensatz „Machtposition“ und „Untertan“ erforschen. Mit nur wenig Anleitung von außen schafften es die jungen Akteure, eine bizarre wie witzige Szenenwelt zu erschaffen, in welchen Könige von frechen Untertanen geneckt werden oder selbst in die Rolle des Untergebenen wechseln.

Das „Selbsterlebnis“ für die insgesamt 14 Vorschulkinder und Grundschüler war für Herzog enorm wichtig. „Wir haben uns bewusst diese Sachverhalt ausgesucht, da er zeitlos ist und viel Humor-Potential in sich birgt. Die Kinder sind vom ersten Tag an sehr sensibel, aber zugleich unbeschwert an die Thematik herangegangen“, freute sich Herzog.

Dass das Ensemble bei der großen Aufführung dann vor lauter Witz und Spiellust fast die Uhr vergaß, war für alle Beteiligten ein Vergnügen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert