Herzogenrath - Ehrenmafioso: Viel für das Brauchtum getan

Ehrenmafioso: Viel für das Brauchtum getan

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
Aller Ehren wert: Pate Joachim
Aller Ehren wert: Pate Joachim Nacken (5.v.r.) ernannte Dieter Schiffgens zum Ehrenmafioso. Auch Bürgermeister Christoph von den Driesch (Mitte) gratulierte. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Komplett war auch diesmal das „Castello di Mafioso” im Haus Kempchen an der Oststraße mit fröhlich gelaunten Menschen nicht nur aus Kohlscheid gefüllt: Die Mafia del Musica hatte zu ihrer traditionellen „Sizilianischen Nacht” geladen, und dem Ruf der „ehrenwerten Gesellschaft” folgten sehr viele Karnevalisten.

Bis spät in die Nacht ging es mit der Tanzmarie der KG Dorfspatzen, Rebecca Koullen, dem Büttenredner Manfred Dreschers und der flotten Tanzmusik von Dieter Beckers hoch her. Natürlich gaben die ehrenwerten Herren mit einem ihrer bekannten Gesangspotpourris die Stimmungslage vor.

Fußball und Fanfarenkorps

Traditionell ist dies aber auch der Abend, an dem der neue Ehrenmafioso - Dieter Schiffgens - ernannt wird. Diesen Part übernahm Joachim Nacken, Pate der Mafia. Die Laudatio hielt nach altem Brauch der letztjährige Ehrenmafiosi, Wilfried Bücken. Der würdigte Dieter Schiffgens als einen verdienten Kohlscheider, der als langjähriger Vorsitzender des Trommler- und Pfeiferkorps „Vorwärts” sehr viel für das Brauchtum getan habe.

Dabei erinnerte Bücken auch an die Anfänge von Dieter Schiffgens, der im Jahre 1947 das Licht der Welt erblickte. Den Berufsalltag lernte er bei den Glaswerken in Herzogenrath kennen. 1968 heiratete er seine Frau Anni, mit der er zwei Töchter hat. In jungen Jahren war Dieter Schiffgens begeisterter Fußballer, unter anderem beim Kohlscheider Ballspielclub, Kohlscheider Sportverein, bei der Betriebssportgemeinschaft der Aseag und bei Rhenania Richterich. 1961 trat Dieter Schiffgens dem Fanfarenkorps der Karnevalsgesellschaft der Dorfspatzen bei, wo er heute immer noch inaktives Mitglied ist.

Als Karnevalsjeck versteht es sich von selbst, dass er bei der Neugründung des Ausschusses Kohlscheider Karneval 1986 als Prinz Dieter II. mit seiner Prinzessin Anni die Session 1986/1987 anführte. Die Bühne ist sein Zuhause, ob als Büttenredner oder als ehemaliger Sänger bei der Kohlscheider Mafia. Und nun der nächste Höhepunkt für Dieter Schiffgens: die Berufung in die „Ehrenwerte Gesellschaft”. Dazu gab es von Geschäftsführer Stefan Brunke die passenden Insignien wie Hut, Schal und die rote Nelke.

Zu den ersten Gratulanten gehörten neben den neuen Mafiosi-Kollegen mit Helmut Leufen an der Spitze Pate Joachim Nacken sowie die Abordnungen befreundeter Vereine und der Ausschuss Kohlscheider Karneval mit ihrem designierten Prinzenpaar Josef IX. und Melanie (Rogmann). Dieter Schiffgens bedankte sich mit einer hervorragenden Büttenrede. Und Bürgermeister Christoph von den Driesch bescheinigte der Mafia del Musica, wiederum eine hervorragende Wahl getroffen zu haben.

Dann war Bernd Simons, Archivar des Verbandes Aachener Grenzlandkreise, gefragt. Den Verbandsorden überreichte er an Arnold Dieter, Michael Körver, Stefan Körver, Sven Kreutz, Sven Klottka und Rolf Völl.

Darüber hinaus wies Pate Joachim Nacken auf die 32. Matinee der Musica del Mafia am Sonntag, 5. Februar 2012, im Bürgerhaus an der Oststraße hin, bei der sich die Gäste auf ein illustres Programm mit Größen des regionalen Karnevals erfreuen können. Die Kölner Band „De Borre”, der Stimmenimitator Mr. Tomm, Bloom un Blöömcher und andere Künstler werden für Stimmung sorgen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert