Ehemaliges Möbelhaus wird zur neuen Anlaufstelle für Patienten

Von: Karl Stüber
Letzte Aktualisierung:
13885076.jpg
Positiver Impuls für die Innenstadtentwicklung Würselens: Aus dem ehemaligen Möbelhaus Schultheis ist ein moderner Komplex mit vornehmlich medizinischer Nutzung nebst Wohnungen geworden. Fotos (2): Karl Stüber Foto: Karl Stüber
13883504.jpg
Kurz vor dem Ziel: Dr. Bert Thomas Lichenheldt (l.) hat sich mit dem Umbau des ehemaligen Möbelhauses Schultheis einen Lebenstraum wahr gemacht. Reha-Fachmann Kurt Groten wird der größte Mieter sein. Foto: Karl Stüber

Würselen. Der Umbau des ehemaligen Möbelhauses Schultheis an der Bahnhofstraße in Würselen-Mitte ist fast abgeschlossen. Während der Arbeiten mussten Fußgänger und Autofahrer dort leider mit einem Engpass zurechtkommen. Mühe und Aufwand haben sich gelohnt.

Das monatelang mit einem Gerüst eingefasste Gebäude steht nun im strahlenden Weiß mit großen Fenstern da. Deshalb wird das umgebaute Objekt in Würselen auch schon das „weiße Haus“ genannt. Und im Inneren hat sich seit Umbaubeginn im Oktober 2015 einiges getan.

Belebung für das Umfeld

Dr. Bert Thomas Lichtenheldt, der eine Praxis für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie betreibt, hat sich mit dem Projekt einen Lebenstraum wahr gemacht, wie er beim Rundgang sagt. „Ich wollte verschiedene medizinische Fachrichtungen, die zueinander passen, unter einem Dach zusammenbringen. Und das in einer städtebaulich interessanten Form.“ Das ist offensichtlich gelungen. Zudem dürfte die Nutzung des Gebäudes die Würselener Innenstadt beleben und sich positiv auf die Geschäfte im Umfeld auswirken. Also eine für die weitere Stadtentwicklung zuträgliche Umbaumaßnahme. Im Erdgeschoss wird das Würselener Sanitätshaus Arnolds einziehen, sagt Lichtenheldt.

Größter Mieter ist Kurt Groten mit seiner derzeit noch am Medizinischen Zentrum (MZ) auf der Marienhöhe angesiedelten Ambulanten Reha GmbH. Er will mit seinem Team am kommenden Wochenende an der Bahnhofstraße einziehen und bereits am Montag seinen Betrieb nahtlos aufnehmen. Dort nutzt er in der ersten und zweiten Etage Büroflächen mit einer Gesamtfläche von an die 900 Quadratmeter, wie er sagt. „Die Kooperation mit dem MZ geht natürlich weiter“, sagt Groten. „Aber wir brauchen mehr Raum. Am neuen Standort haben wir rund 30 Prozent mehr Platz, den wir auch dringend benötigen.“ Die Patienten, die bis zu sechs Stunden an ambulanten Reha-Maßnahmen teilnehmen, wollen umfassend betreut sein, dazu gehöre auch die Verköstigung.

Groten betreibt neben der Reha-Einrichtung in Würselen eine weitere in Geilenkirchen und eine Schule für Physiotherapie in Würselen. In Nordrhein-Westfalen gehört er nach eigenen Angaben zu den größten Anbietern für ambulante Reha-Maßnahmen. Am Standort Würselen-Mitte werden bis zu 30 Mitarbeiter im Einsatz sein. Weiterhin wird Lichtenheldt mit seiner Praxis dorthin umziehen. Der Neurochirurg Prof. Dr. Marcus Korinth hat seinen Praxisbetrieb am neuen Standort bereits aufgenommen.

Das gesamte Haus an der Bahnhofstraße ist barrierefrei zugänglich. Der alte Lastenaufzug wurde durch eine moderne Anlage ersetzt, deren Zuschnitt sogar die Beförderung von Krankentragen möglich macht. Der Aufzug verfügt über eine Sprachansage und weitere Komfortmerkmale. „Das ist gerade für Patienten und Besucher mit Handicap sehr wichtig“, sagt Lichtenheldt. Die alte Treppe wurden entfernt, ein neues Treppenhaus gebaut, Haustechnik und Energieversorgung wurden vollständig erneuert. Dem ganzen Projekt wird im wahrsten Sinne des Wortes die Krone mit den beiden obersten Geschossen aufgesetzt. Dort sind sieben Wohnungen mit großen Dachterrassen und weitem Blick ins Umland entstanden. Die Bauorganisation des Projekts obliegt Heinz J. Schüller aus Broichweiden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert