Drei Tage feiern St.-Sebastiani-Schützen Berensberg-Rumpen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
12500328.jpg
Das neue Königspaar Thomas Marquardt und Melanie Warmulla, dahinter das Ehrenkönigspaar Fritz und Hiltrud Honny, hinten (r. im schwarzen Anzug) Flettenkönig Gerd Bindels. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Drei Tage haben die St.-Sebastianus-Schützen Berensberg-Rumpen auf der Schützenwiese an der Rumpener Straße gefeiert. Das Schießen um die Königswürde war wieder der Höhepunkt. Neuer König wurde mit dem 253. Schuss unter großem Jubel aller Anwesenden Thomas Marquardt.

Er trat den Schützen im Jahr 1990 als Jungschütze bei, und nach 2007 gelang es ihm zum zweiten Mal, König des Vereins zu werden. Er erhielt einen von Bürgermeister Christoph von den Driesch gestifteten Pokal. Zur Erinnerung an sein Königsjahr 2015 erhielt Franz-Josef Jünger eine vom Ratsmitglied Norbert Thönnissen gestiftete Medaille.

Das Fest begann mit dem Pokalschießen der Schützenvereine. Sieger wurde die 1. Mannschaft der St.-Sebastianus-Schützen Berensberg-Rumpen vor der 1. Mannschaft der Schutterij St. Michael aus Chevremont. Tagesbester Schütze: Fritz Honnie, St.-Sebastianus-Schützen.

Aufgrund des schlechten Wetters fiel der Festzug aus. Es folgte ein Preisschießen der Gastvereine. Neuer und 29. Flettenkönig wurde mit dem 96. Schuss der ehemalige Vereinswirt der Schützen, Gerd Bindels, dieser errang die Würde zum ersten Mal. Vom Trommler- und Pfeiferkorps Vorwärts Kohlscheid war Melanie Schiffgens mit dem 91. Schuss erfolgreich. Für die Mitglieder der Schützenbruderschaft Soers war es der Kaiser der Bruderschaft Heinrich Noppeney mit dem 84. Schuss. Bei den Schützenfrauen darf sich Melanie Warmulla über den Titel freuen.

Am dritten Festtag wurden die neuen Majestäten auf der Anlage „Groß Tivoli“ abgeholt. Dem Königspaar Thomas Marquardt und Melanie Warmulla folgten das noch amtierende Ehrenkönigspaar Fritz und Hiltrud Honnie und Flettenkönig Gerd Bindels.

Besonders freute man sich über Pastor Rainer Thoma, der dieses Fest kennenlernen wollte. Beim Preisschießen der Gastvereine holte Willi Dohmen, Flobert-Schützengesellschaft Bank, mit dem 80. Schuss einen Pokal. Ein weiterer Pokal ging an Marian van Breugel, St. Michael Chevremont, und Heinz Stenten, St. Sebastiani. Für die Fahnenschwenkergruppe Markt-Preck schoss Daniel Meens, bei den Frauen des Flettenclubs war Marlies Bindels erfolgreich, und für die Freunde und Gönner des Vereins war mit dem 116. Schuss Lea Thönnißen erfolgreich.

Neue Ehrenkönigin wurde mit dem 191. Schuss die bisher amtierende Damenkönigin Veronika Sommer. Sie ist die erste Ehrenkönigin in der fast 140-jährigen Vereinsgeschichte. Sie trat den Schützen 2012 bei und war bereits drei Mal Damenkönigin. Neuer Inaktivenkönig wurde mit dem 165. Schuss Heinz Reuters.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert