Drei Gesamtschüler mit Schweinegrippe

Von: bea
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Mehrere Lehrer der Gesamtschule seien an Schweinegrippe erkrankt, lautete eine Info, die am Montag die Redaktion erreicht hat.

Zwar seien Lehrer erkrankt, teilt Direktor Daniel Bick auf Anfrage mit, „aber nicht an Schweinegrippe”.

Allerdings haben sich seit Freitag drei von fünf Verdachtsfällen bei Schülern bestätigt. Insgesamt gibt es in der Rodastadt sechs H1N1-Fälle, teilt Städteregionssprecher Hans-Josef Heinen mit.

In Alsdorf sind vier, in Baesweiler elf und in Würselen sieben gemeldet - so die Zahlen der 44. und 45. Kalenderwoche.

Seit Anfang April gab es in der gesamten Städteregion bis Freitag 264 Erkrankungen. „Grundsätzlich”, so teilt Heinen mit, sei ein Anstieg der Neuen Grippe zu erkennen, allerdings gebe es keine Auffälligkeiten.

Immer noch gelte daher die Richtlinie des Gesundheitsamtes: „Wer krank ist bleibt, zu Hause, wer gesund ist, geht zur Schule.” Infos erteilt Dr. Verena Bochat, 0241/5198-5530.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert