Dolch im Hosenbund: Polizei nimmt Straftäter fest

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Die Bundespolizei hat in der Nacht auf Dienstag einen 49-jährigen Mann festgenommen, der von der Staatsanwaltschaft Aachen per Haftbefehl gesucht wurde. Der Herzogenrather war den Beamten aufgefallen, weil er einen Dolch bei sich trug.

Die Polizisten kontrollierten den Mann um kurz nach Mitternacht auf der Roermonder Straße in Herzogenrath, nachdem sie den Dolch, der im Hosenbund des Mannest verstaut war, gesehen hatten.

Weil es sich um einen Verstoß gegen das Waffengesetz handeln konnte, schritten die Beamten ein und forderten die Person auf, den Dolch abzulegen und sich auszuweisen. Der Betroffene gab daraufhin an, keinen Ausweis zu besitzen.

Nach Abgleich der gemachten Angaben zur Person stellte es sich heraus, dass es sich bei ihm einen 49-jährigen Herzogenrather handelt, der von der Staatsanwaltschaft Aachen zur Festnahme ausgeschrieben war.

Der Betroffene war in den letzten Jahren mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt gekommen - und muss jetzt aufgrund eines rechtskräftigen Urteils vom Amtsgericht Aachen wegen mehrfachen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes eine fünfmonatige Haftstrafe verbüßen.

Der Dolch wurde zur Zwecke der Einziehung sichergestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert