Dixieland-Klassiker in der Burg Baesweiler

Von: pohl
Letzte Aktualisierung:
12588239.jpg
Karl Ortmanns (Tenorgitarre), der Trompeter und witzige „Kommentator“ Zotto, Reiner Bremer (Klarinette), Paddy O’Brian (Posaune), Klaus Wick (Sousaphone) und Karin Ortmanns (Washboards) präsentierten ihre Dixieland-Klassiker. Foto: pohl

Nordkreis. Spielfreude und peppige Kommentare: Beide Komponenten sorgten für einen frischen Dixieland-Nachmittag. Die Stadt und das Kulturzentrum Baesweiler „teilten“ sich anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Einrichtung die Jazz-Veranstaltung.

Während die Stadt einen Treffer mit der Verpflichtung der Jazz-Band „Milchkännchen“ landete, verwöhnten Burg-Gastronom Willi Köhnen und sein Team das Publikum mit Leckereien vom Grill. Das Konzept kam an. Denn schnell waren alle Plätze im Innenhof der Burg besetzt. Offenbar waren die aus Neuss angereisten Bandmitglieder um Leader Karl Ortmanns schon von ihren Konzerten in Alsdorf recht bekannt. Zusammen erzeugten sie beste Stimmung und Fußwippen mit ihren Dixieland-Klassikern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert