Diskothek in der Unterstation nimmt Formen an

Von: vm
Letzte Aktualisierung:
11743406.jpg
Das Projekt „Disco in der Unterstation“ nimmt Formen an. Foto: vm

Alsdorf. Die Pläne sind schon mehrere Jahre alt, doch nun nimmt das Projekt „Diskothek in der Unterstation“ am Alsdorfer Busbahnhof konkretere Formen an. Außen finden Erdbewegungen statt, drinnen werden laut beteiligtem Architekt im Untergeschoss Installationen vorgenommen, als nächstes steht die Kellererweiterung an.

Ein paar hundert Leute sollen nach der Fertigstellung dann abends in der Unterstation am Busbahnhof feiern können, tagsüber soll Café-Betrieb stattfinden.

Die niederländische Firma Lago Leone GmbH (Mark Swanenberg) hat das Objekt gekauft und lässt es für die – ebenfalls niederländische – Diskotheken-Kette von Peter und John van Kessel, die das Haus betreiben soll, herrichten.

Als Architekt ist das Büro ASA (Architekten Stadtplaner Alsdorf), in persona Hans-Willi Mertens, mit im Boot.

Zuletzt war bei der Stadt Alsdorf laut Technischer Beigeordneter Susanne Lo-Cicero Marenberg ein Antrag für zusätzliche Stellplätze eingegangen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.