Baesweiler - Diesem Tag monatelang entgegengefiebert: Jürgen Opitz wird neuer Prinz

Diesem Tag monatelang entgegengefiebert: Jürgen Opitz wird neuer Prinz

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
15655096.jpg
Bestens aufgelegt: Jürgen I. (Opitz) fühlt sich im Kreise seiner närrischen Untertanen sichtlich wohl. „Hochgradig nervös“, sei er im Vorfeld gewesen, hatte er gestanden. Auf der Bühne fiel dann alle Aufregung von ihm ab. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Die Musik hat er im Blut, der neue Prinz. Und gesellig ist er auch. Das allein sind schon zwei Attribute, die Jürgen Opitz zur geborenen Tollität gereichen lassen. Monatelang fieberte der Korpsführer und Vorsitzende des Trommler- und Spielvereins Baesweiler diesem Tag entgegen.

Nun feierte Baesweiler den neuen Narrenherrscher, der im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums (PZ) proklamiert wurde. Als Nachfolger des Prinzenpaares Erich und Martina Theil.

Bevor „Er“ dann endlich auf den Thron gehoben wurde, dauerte es fast eine halbe Stunde. In dieser Zeit wuselte sich Jürgen Opitz durch das voll besetzte PZ, um irgendwann auf der Bühne zu landen und die Musiker des Trommler- und Spielvereins zu erlösen, die den „Larida“-Marsch gefühlte 50-mal intonierten.

Vize-Bürgermeister Jürgen Burghardt, Andreas Kick und weitere Mitglieder des Festkomitees überreichten dem Prinzen – umgeben von einem riesig großen Hofstaat – die Insignien.

In Versform hielt seine Tollität anschließend eine pointenreiche Ansprache. Auch daraus ging hervor, dass Baesweilers jecke Welt den richtigen Leiter für diese Session hat. Unter dem Motto „Alle unter einer Kappe“ feierte sich Baesweiler in einen Rausch hinein. Vor allem die Tänze des Hofstaates und des Prinzen gefielen, wie auch die Auftritte der Mariechen Nike Butzbach und Saskia Theil.

Baesweiler ist vorbereitet

Mit einem Mix aus rheinischen Spitzenkräften und glänzenden Auftritten von heimischen Gesellschaften – unter anderem wirkten „de Schörjer“, der K.A.S Setterich, die Blauen Funken Loverich und auch die KG Narrenzunft sowie die Rot-Weißen Funken aus Beggendorf mit – startete der zweite Teil der Proklamation.

So präsentierte das Festkomitee Baesweiler Karneval beispielsweise „Lieselotte Lotterlappen“, „Prinz Beukelaer“ oder auch Stimmungssänger HaPe Jonen aus Oidtweiler sowie das Männerballett „die Tanzbienen“ und nicht zuletzt die Roten Funken aus Eschweiler.

Eine Bestnote hatte sich dabei auch Moderator und Komitee-Präsident Andreas Kick verdient.

Nach viereinhalb Stunden Programm und Feier stand fest: Baesweiler ist für eine kurze aber stürmische Session allerbestens gerüstet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert