Die Welt des Rhythmus entdeckt

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
wue_broichweidenende_bu
Trommeln lernen: Kristin Glißmann zeigte den Teilnehmern beim Kinder-Burgfest auf der Freilichtbühne, wie das geht. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Der Broichweidener Sommer ging mit einem von Kristin Glißmann (Marburg) geleiteten Trommel-Workshop zu Ende. Die Kinder machten sich mit Trommeln, Händen, Stöcken, Woomwhakers und Kleinpercussion auf eine musikalische Reise und entdeckten dabei die Welt des Rhythmus.

Die Erwachsenen erlernten einfache afrikanische Rhythmen auf Djembés, einfellige Bechertrommeln Westafrikas und Doundouns (Basstrommeln). Sie gewannen dabei „nebenbei” Einblicke in die afrikanische Musikkultur.

Ihre erlernten Künste auf den westafrikanischen Instrumenten stellten sie beim zweiten großen Kinderfest, das vom „Burgherren” Hans-Günter Sevenich auf Wilhelmstein veranstaltete wurde, unter Beweis. Angesichts des nasskühlen Wetters trotz Zeltdach vor nur bescheidener Kulisse.

Das gesamte Fest mit seinen vielfältigen Angeboten litt unter den schlechten Witterungsbedingungen, so dass es längst nicht die Resonanz des vergangenen Jahres fand, als rund 1500 Besucher verbucht worden waren.

Werbetrommel gerührt

Neben den Trommlern aus Weiden sorgten auch die „Ziachmusikanten” aus den Niederlanden, die auf ihren Ziehharmonikas flott aufspielten, für Musik. Heinz Beißmann stellte seine einheimischen Greifvögel zur Schau, besonders bewundernswert war seine prächtige Schneeeule.

An einem eigenen Schießstand rührten die Bardenberger Bogenschützen die Werbetrommel für ihre Sportart und damit für das ins Haus stehende Bundeskönigsschießen. Unterstützung fand der Burgherr auch beim Sportclub Bardenberg.

Nicht zuletzt auch aus Dankbarkeit. Führte Hans-Günter Sevenich doch zu Gunsten von dessen Jugend eine Versteigerung durch. Überwiegend von im „Dörflein” ansässigen Firmen gestiftete Einkaufsgutscheine wechselten in rascher Folge ihre Besitzer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert