Baesweiler - Die Sportart Radball bei Baesweiler Verein entdecken

Die Sportart Radball bei Baesweiler Verein entdecken

Von: Niklas Coopmann
Letzte Aktualisierung:
17235608.jpg
Mit solchen Bällen wird beim Radball auf die Tore geschossen – natürlich nur mit den Rädern. Foto: Oliver Bongartz

Baesweiler. Der RV 1905 Baesweiler bietet während der 30. Ausgabe des Aktivurlaubs in Baesweiler am Dienstag, 17. Juli, und am Donnerstag, 19. Juli, Schnuppertrainings im Radball an. Ab 17 Uhr können sich Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren in der anspruchsvollen Sportart probieren.

Laut erstem Vorsitzenden des einzigen Radballvereins im Kreis Aachen, Oliver Bongartz, macht gerade die Schwierigkeit den Reiz aus. „Gegen einen Ball treten kann jeder, ihn aber auf einem Rad zu spielen nicht. Der Erfolg kommt mit der Übung“, erklärte Bongartz.

Bereits sein Vater und Großvater übten Radball aus, sein Sohn tritt aktuell in seine Fußstapfen. Bongartz möchte mit den Schnuppertrainings während des Aktivurlaubs Jugendliche für die relativ unbekannte Randsportart erreichen. Das Training in der Sporthalle an der Wolfsgasse ist für interessierte Jugendliche kostenlos, die Räder werden zur Verfügung gestellt. Lediglich Sportkleidung und Hallenschuhe müssen mitgebracht werden.

Radball wird in Zweierteams gespielt, die Spielzeit beträgt zweimal sieben Minuten. Das Spielfeld ist 14 Meter lang und elf Meter breit, die Füße dürfen während des Spiels nicht den Boden berühren.

Den Sport beschreibt Bongartz als familiär. „Es gibt keine Distanz zwischen den Weltmeistern und den Spielern aus den unteren Ligen.“ Man kennt sich in der kleinen Radball-Gemeinde untereinander, das mache es auch besonders.

Der Radfahrerverein 1905 Baesweiler ist übrigens der älteste Sportverein der Stadt und zählt aktuell 65 Mitglieder, von denen zehn aktiv Radball spielen.

 

Die Homepage wurde aktualisiert