Alsdorf - Die SPD Ofden tritt selbstbewusst auf

Die SPD Ofden tritt selbstbewusst auf

Von: rp
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Erfreut zeigte sich Vorsitzender Markus Conrads vom SPD-Ortsverein Alsdorf-Ofden über die große Zahl der Genossen, die der Einladung zur Mitgliederversammlung gefolgt waren. Der Vorsitzende erinnerte an die erfolgreiche Arbeit des SPD-Ortsvereins Ofden.

Besonders beeindruckt zeigte sich der Vorsitzende über die Ergebnisse der Landtagswahl. Hierzu stellte Markus Conrads fest, dass die Sozialdemokraten in Ofden diese Wahl und andere zuvor gewonnen hätten. Hierbei sah er die positive und akribische Arbeit seines Ortsverbandes für den Bürger als Grundlage des Erfolges an.

Wichtige Anträge gestellt

Dem SPD-Ortsverein Ofden sei zu verdanken, dass die Turn- und Festhalle in Ofden saniert wird. Dies geschehe auf Grund diverser Anträge aus den letzten drei Jahren. Letztmalig habe man Anfang des Jahres beantragt, die Mittelverwendung aus dem Konjunkturpaket II der Turn- und Festhalle zuzuschreiben. Inzwischen seien 824.000 Euro bereitgestellt worden. Weiter seien auf Grund von Anträgen des SPD-Ortsvereins die Ofdener-Gracht saniert, eine Hundekottütensammelstation installiert und der Gronsfeldweg ausgebessert worden. Außerdem unterstütze man das Projekt „Saubere Stadt”.

In einer offenen Mitgliederversammlung habe Bürgermeister Alfred Sonders sein erstes Jahr als Bürgermeister erläutert. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende über die Aufnahme von elf Neumitgliedern in den letzten Monaten. Während der Versammlung händigte er drei weitere Parteibücher an „Neulinge” aus.

Anschließend betonte der l. Beigeordnete Ralf Kahlen, dass er mit dem Vorsitzendem Markus Conrads eng zusammen arbeite, um die Entwicklung in Ofden weiter voranzutreiben. Hauptaugenmerk liege hier auf den Schulen. So habe die Ofdener SPD bereits am 20. April 2009 beantragt, wie mit der Freifläche von annähernd 55000 qm umzugehen sei, sollte das Schulbauprojekt auf dem Annagelände realisiert werden.

Der demographische Wandel in Ofden stelle eine große Herausforderung dar, denn mehr als ein Viertel der Ofdener Bewohner sei älter als 66 Jahre.

Abschließend stimmte Vorsitzender Conrads bereits jetzt die Mitglieder auf eine Reihe von Wahlen ein, von der Bundestagswahl 2013, über die Kommunalwahl und Europawahl 2014, die Landtagswahl 2015 bis hin zur Bürgermeisterwahl 2015 und bat um Unterstützung, da es viel zu tun gebe.

Mehrere Mitglieder wurden für langjährige Treue geehrt.

25 Jahre: Resi Klüppel, Regina Steglich, Dieter Steglich, Elke Androsch und Regina Grohs.

40 Jahre: Bärbel Kittel, Ekkerhard Klüppel und Wolfgang Vondenhoff.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert