Die Settericher Sebastianusnacht ist ein voller Erfolg

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
4826263.jpg
60 Jahre ein treuer Verbündeter der Bruderschaft: Hans Johnen (Mitte) wurde von Brudermeister Rainer Plum (links daneben) und Bezirksjungschützenmeister Thomas Schröder (l.) ausgezeichnet. Eine besondere Ehre erfuhr auch Setterichs amtierender Schützenkönig Daniel Havertz (r.) für seine Verdienste. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Viel Arbeit im vergangenen Jahr, eine Menge an Aufgaben im „Neuen“ Jahr. Doch darauf freuen sich die Schützen der Bruderschaft St. Sebastianus Setterich. Die mit Jahrhunderten an Tradition behafteten Grünröcke arbeiteten eine harmonische Jahreshauptversammlung ab, in der auch die Jahresplanung für 2013 vorgestellt wurde.

Bevor die umfangreiche Tagesordnung „beackert“ wurde, feierte die von Rainer Plum geführte Bruderschaft in der Pfarrkirche St. Andreas ein Hochamt, das Pfarrvikar Hans-Peter Jeandreé zelebrierte. Dem Gedenken an die Verstorbenen der Bruderschaft schloss sich der Geschäftsbericht an, den Geschäftsführer Manfred Timmermanns der Bruderschaft im Detail erläuterte. Dem Kassenbericht von Stefan Naegler wurde einstimmig entsprochen und dem Kameraden eine hervorragende Führung bescheinigt.

Mit Zufriedenheit vernahm die Bruderschaft im Pfarrheim den Bericht des Schießmeisters Stephan Wutz. Denn auch er konnte von teilweise guten Platzierungen berichten. Die 1. Schießmannschaft belegt in ihrer Klasse Rang 4, die Zweite ist Tabellenführer, die Dritte Mannschaft nimmt Platz Sieben ein und das Team „Vier“ hat in der Altersklasse den 2. Platz erklommen. Auf einem siebten Rang landete die Fünfte Mannschaft der Sebastianer.

Umfangreich nahm sich die Ehrung der Vereinsmeister und der Sieger des Pokalschießens aus. Vereinsmeister wurden: Jugendklasse Daniela Eckers, Jugendklasse inaktiv Stefan Faßbinder, Schützenklasse aktiv Manfred Eckers, Schützenklasse inaktiv Daniel Havertz, Altersklasse aktiv Johannes Jaeger, Seniorenklasse aktiv Franz Koch, Seniorenklasse inaktiv Leo Nellessen, Damenklasse 2 Marlene Römgens, Damenklasse Simone Timmermanns, Olympisch-Match Manfred Eckers, Kleinkaliber Dreistellungskampf Michael Groß.

Zufriedenheit erzeugte auch der Bericht der Jungschützen bei der Basis. Jungschützen-Sprecher Daniel Havertz dankte den zahlreich anwesenden Jungschützen für ihre hervorragende Mitarbeit im vergangenen Jahr. Besonders beim Mithelfen zur Pfingstkirmes war auf die Jungschützen stets Verlass. Ebenso waren sie bei den Disco-Veranstaltungen der befreundeten Schützenbruderschaften sowie bei deren Festumzügen sehr aktiv. Man nahm an zwei Fußballturnieren teil und war ein Wochenende beim Bundesjungschützentag in Daun. Auch in diesem Jahr ist eine Wochenendfahrt zum Bundesjungschützentag nach Salzkotten geplant.

Vor dem Hintergrund der guten Jahresergebnisse war es für die Versammlung kein Thema dem Vorstand einstimmig Entlastung zu erteilen. Einen ganz speziellen Part übernimmt Brudermeister Rainer Plum besonders gern – die Ehrung der Jubilare. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Bezirksjungschützenmeister Thomas Schröder nahm der Chef die Ehrungen vor. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Hans Johnen ausgezeichnet Die weiteren Ehrungen: Rudolf Printz (40 Jahre), Sebastian Bließen und Luise Jansen (je 25 Jahre). Eine besondere Ehrung erfuhr Daniel Havertz durch Bezirksjungschützenmeister Schröder.

Der amtierende Schützenprinz setzt sich seit Jahren in hervorragender Weise für die Jugend und fürs Schützenwesen allgemein ein Aus der „Vorschau 2013“ war zu entnehmen, dass sich die Settericher Schützen an den Feiern zum 100-jährigen Bestehen des Trommler- und Spielverein Baesweiler, am 60-jährigen Bestehen des Blasmusikkapelle Siebenbürgen Setterich, am Bezirksfest in Waurichen, Maifeier der IGSO, Kirmes in Beggendorf, Baesweiler, Floverich, Puffendorf und Loverich. sowie am Schützenfest der Karlsschützen Aachen beteiligen werden.

Ein voller Erfolg wurde nach der Jahreshauptversammlung am darauffolgenden Abend die Sebastianusnacht. Pressesprecher Heiko Lux schwärmte: „Das neue Konzept mit DJ Wolfram Heinen als Alternative zu einer Kapelle ging voll auf“.

Brudermeister Rainer Plum begrüßte mehr Besucher als noch im Vorjahr. Dazu gehörten der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Burghardt, Städteregionsabgeordneter Franz Körlings sowie der Vorsitzende des Gewerbevereins Setterich, Alfred Pütz. Die Fahnenschwenkergrupppe schwenkten die Fahnen zur Musik von „Nena“. Lina Phlippen und Lena Gubesch gaben hierbei ihr Debüt. DJ Wolfram traf den Geschmack des Publikums und legte Titel von den 70ern bis heute auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert