Die Kulturkirche St. Josef wird eröffnet

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Um den Diskurs zwischen Kirche und Kunst und Kultur zu intensivieren, hat sich die katholische Pfarrgemeinde St. Josef in Herzogenrath-Straß nach einer zweijährigen Konzeptionsphase dazu entschieden, das Nutzungsspektrum der Pfarrkirche an der Josefstraße entsprechend zu erweitern und so auch den Dialog mit Künstlern zu intensivieren.

Zum offiziellen Start der Kulturkirche haben die Verantwortlichen in St. Josef für Freitag, 17. März, um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) mit der Kölner Formation „Ruhama“ einen „dicken Fisch“ an Land gezogen, da die Band seit nun 30 Jahren neben ihren normalen Touren von keinem Katholiken- oder Kirchentag mehr wegzudenken ist.

Karten im Vorverkauf

„Ruhama“ als bundesweit bekannte Kölner Band, singt und spielt Lieder insbesondere von den Textern und Komponisten Thomas Laubach, Michael Lätsch und Thomas Quast wie auch von Hanns Dieter Hüsch, Uwe Seidel, Diethard Zils und Raymund Weber und gastiert nach vier Jahren nun noch einmal in Herzogenrath-Straß.

Dieses Mal kommt „Ruhama“, deren Liedgut auch längst Bestandteil des evangelischen Gesangbuches und des katholischen Gotteslob ist, auf ihrer Tour „Beflügelt“ mit der Gleichnamigen CD nach Straß, deren Lieder von Menschenbegegnungen und Gotteserfahrungen erzählen. Christliche Rock-, Blues- und Popsongs von heute für morgen eben.

Kooperationspartner beim großen Konzertabend, der am Ende auch ein kleines Mitsingprogramm beinhaltet, sind das Evangelische Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen und der Katholikenrat der Region Aachen-Land.

Tickets zum Vorverkaufspreis von 10 Euro, Abendkasse 12 Euro, gibt es im Pfarrbüro, Tickettelefon Telefon 02406/2255 (auch Anrufbeantworter) von St. Josef wie auch in den Buchhandlungen Katterbach und an der Infothek im Rathaus. Die bekannten Ausnahmegruppen zahlen die jeweilige Hälfte des Eintrittspreises.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert