Die kleine Hexe kommt zu Besuch

Von: Claudia Heindrichs
Letzte Aktualisierung:
15519751.jpg
Auf dem Blocksberg: Die kleine Hexe muss viel lernen. Foto: Heindrichs

Baesweiler. Obwohl die Sonne zum Spielen auf dem Spielplatz einlud, kamen dennoch allerhand Kinder mit ihren Eltern und Großeltern ins Kulturzentrum der Burg Baesweiler, um das Theaterstück „Die kleine Hexe“ zu sehen. Die Geschichte, die 1957 von Otfried Preußler geschrieben wurde, ist mittlerweile zum Klassiker im Bücherregal geworden.

Da ist es nicht verwunderlich, dass sie bereits in 47 Sprachen übersetzt wurde. Viele der kleinen Zuschauer kannten die kleine Hexe bereits, deshalb war ihre Vorfreude besonders groß. Das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen war gemeinsam mit der Stadt Baesweiler für diese Vorführung verantwortlich.

Gabi Mohr und Gieselbert Hoffmann vom L’una-Theater aus Baulich spielten die spannende Geschichte mit Musik, Masken, Zauberei und natürlich dem Raben Abraxas, dem treuen Freund der kleinen Hexe. Das bunte Bühnenbild und die detailreichen Kostüme gefielen den Kindern sehr gut. Sie lachten ausgelassen und schauten gespannt zu, was die kleine Hexe alles erlebt.

Doch noch mal zum Inhalt: Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und wird von den Alten einfach nicht ernst genommen. Sie möchte so gerne endlich am großen Walpurgistanz auf dem Blocksberg teilnehmen. Doch dafür muss sie noch viel lernen. Mit Feuereifer schwingt sie fleißig jeden Tag den Zauberstab, um Armen zu helfen und eine gute Hexe zu werden.

Ob ihr das gelingt? Das können die kleinen und großen Zuschauer auch bei der Aufführung am Samstag in der Europaschule Herzogenrath, Am Langenpfahl 8, herausfinden. Beginn ist am Samstag, 14. Oktober, um 16 Uhr, der Eintritt kostet vier Euro. Veranstalter sind dann das Jugendamt Herzogenrath und den Jugendkulturverein „Peperoni“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert