Diakoniestation Baesweiler eröffnet Zweigstelle in Würselen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
5100182.jpg
Diakoniestation in Würselen „angekommen“: Pfarrer Andreas Hinze (6.v.l.) begrüßt Leiterin Diana-Ola Kogbe. Bürgermeister Arno Nelles (2.v.r.) und Seniorenbeauftragter Dieter Juschka (r.) gratulierten. Foto: Sevenich

Würselen/Baesweiler. Seit mehr als zehn Jahren sind die Mitarbeiterinnen der Diakoniestation in Baesweiler mit höchster fachlicher Kompetenz und – was mindestens genauso wichtig ist – mit Herz in der ambulanten Pflege im Norden der Städteregion tätig.

Jetzt hat eine Zweigstelle dieser Diakoniestation in Würselen, Lindenstraße 6, ihre Türen geöffnet, um den Menschen in der Stadt Würselen und in den umliegenden Kommunen ein bedarfsgerechtes Pflegeangebot unterbreiten zu können.

Der Vorstandssprecher des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis Aachen, Pfarrer Andreas Hinze, hieß zur Premiere Vertreter aus dem politischen Raum und aus den kirchlichen Gemeinden willkommen. Der Vorstand war mit Marion Timm und der Aufsichtsrat mit Claus Craemer vertreten.

Ein besonderer Gruß galt den Abteilungsleitern des Werkes sowie allen Mitarbeitenden, vor allem den Pflegekräften der Diakoniestation unter der Leitung von Diana-Ola Kogbe. Für die Stadt Würselen überbrachten Bürgermeister Arno Nelles und der Seniorenbeauftragte der Stadt, Dieter Juschka, die Glückwünsche.

Bürgermeister Nelles dankte dem Diakonischen Werk, dass es den Weg nach Würselen gefunden habe und jetzt mit einer dauerhaften Einrichtung präsent sei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert