DHL baut moderne Basis am Aachener Kreuz

Von: Georg Pinzek
Letzte Aktualisierung:
5025126.jpg
Pakete am laufenden Band: DHL will 2013 über 20 neue mechanisierte Zustellbasen in Deutschland errichten. Ein Standort ist das Aachener Kreuz in Würselen.
5025121.jpg
In Braunschweig schon in Betrieb: Die Verteilanlagen ordnen automatisch die Sendungen dem entsprechenden Zusteller in Kastenrutschen zu.

Würselen. Die Deutsche Post DHL wird noch in diesem Jahr im Würselener Gewerbepark Aachener Kreuz ein mächtiges Paketverteilzentrum errichten. Das Baugrundstück hat das Unternehmen der Stadtentwicklungsgesellschaft Würselen (SEW) bereits abgekauft. Die 28.000 Quadratmeter große Fläche liegt in direkter Nachbarschaft zum Autobahn-Kleeblatt.

 Ein Bauantrag wurde bereits im Rathaus eingereicht. Die Rede ist von einer zweistelligen Millioneninvestition.

DHL-Sprecher Dieter Pietruck bestätigte auf Anfrage dieser Zeitung die Neuansiedlung, wollte aber zu Details wie Investitionsvolumen und Zahl neuer Arbeitsplätze noch keine Angaben machen. „Da sind noch nicht alle Verträge unter Dach und Fach“, betonte Pietruck. Der Unternehmenssprecher machte aber deutlich: „Der Paketmarkt bei DHL ist sehr stark gewachsen.“ Diese erfreuliche Entwicklung erfordere eine entsprechende Anpassung. Um die Leistungsfähigkeit zu steigern, investiere DHL in den Bereichen Produktion und Zustellung rund 750 Millionen Euro in den boomenden Markt in Deutschland.

100 Mitarbeiter

Eine von 25 geplanten und teils schon realisierten neuen mechanisierten Zustellbasen (kurz: MechZBn), mit denen DHL die Leistungsfähigkeit des Paketnetzes in 2013 weiter ausbauen will, soll nun also im Würselener Gewerbegebiet realisiert werden. Das für die Region aktuell zuständige Verteilzentrum an der Aachener Debyestraße werde laut Pietruck bestehen bleiben. Dort kommen die Pakete bislang modular vorsortiert aus dem Paketzentrum in Köln an. Bei der mechanisierten Zustellbasis am Aachener Kreuz in Würselen sei dies künftig nicht mehr nötig. Die Anlage sortiere direkt auf die Zusteller. Die erste mechanisierte Zustellbasis ist im Dezember 2012 in Braunschweig in Betrieb gegangen. An diesem Standort sind mehr als 100 Mitarbeiter bei DHL beschäftigt.

Auch in Bochum wurde bereits ein hochmodernes Verteilzentrum auf dem ehemaligen Nokia-Gelände errichtet. Weitere Standorte sind Dinslaken, Berlin und Aschheim, dort läuft teilweise noch der Technikeinbau. Die Verteilanlagen ordnen automatisch die Sendungen dem entsprechenden Zusteller in Kastenrutschen zu, die bis zu 200 Sendungen fassen. Erklärtes Ziel ist natürlich: Zeitersparnis, damit eine schnellere Auslieferung der Pakete an die Kunden erreicht wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert