Deutschkurse sind ein Schwerpunkt der VHS

Von: nt
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Bei der Sitzung des VHS-Zweckverbandes Nordkreis Aachen im Herzogenrather Rathaus wurde Bilanz gezogen und ein Ausblick auf die Aufgaben der kommenden Zeit gegeben.

Der Herzogenrather Bürgermeister Christoph von den Driesch eröffnete die Versammlung als Verbandsvorsteher und begrüßte die Mitglieder der Kommunen Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath und Würselen.

Bei einem Statusbericht präsentierte die Leiterin der VHS Nordkreis, Jana Blaney, unter anderem die Veränderungen im Personal. „Innerhalb des letzten Jahres erfolgten zehn Neueinstellungen“, erläuterte sie. Darüber hinaus sei auch die Stelle der stellvertretenden Leitung neu besetzt worden. Daniela Freiberger übernimmt diese Aufgabe neben den Fachbereichsleitungen „Gesundheit“ sowie „Eltern-Kind-Bildung“. Markus Meyer wurde als neuer Verwaltungsleiter begrüßt.

Des Weiteren wurde festgehalten, dass die Fachbereiche „Deutsch als Fremdsprache“ und „Integration“ gewachsen sind. Dies hänge mit der großen Zahl Asylbewerber zusammen, erläuterte Blaney. In Bezug auf die Finanzen hielt sie fest, dass die Rechnungsprüfungen der Jahre 2014 und 2015, aufgrund der weitreichenden Personaländerungen und eines hohen Krankheitsstands im letzten Jahr, noch nicht vorliegen. Die Stadt Baesweiler wird die Prüfung des Jahres 2014 bis Januar einreichen. Im Rhythmus von drei Jahren wechseln sich die Kommunen hierbei ab.

Doch es gab im finanziellen Bereich auch Positives zu berichten: „Durch die erfolgreiche Umsetzung von Deutschkursen, die von der Bundesagentur für Arbeit gefördert werden, haben wir einen Umsatz von 130.000 Euro realisiert“, so Blaney. Dieses Geld investiere man in den Ausbau des IT-Bereichs. Darüber hinaus wurde unter anderem in eine neue Internetseite, die Verbesserung der Arbeitsumgebung sowie in Kameras und eine bessere Außenbeleuchtung des VHS-Standorts Alsdorf investiert.

Bei der Versammlung wurden auch Pläne für das kommende Jahr vorgestellt. So sieht die Leitung es als Aufgabe an, Prozesse, wie die Kundenbetreuung, zu optimieren. Auch die Herstellung von Bildungsgerechtigkeit steht im Fokus. So soll es Flüchtlingen, die eine gute Bleibeperspektive haben, als auch denen, die vermutlich nicht in Deutschland bleiben werden, ermöglicht werden, an einem Deutschkurs teilzunehmen. Im Januar soll die nächste Verbandssitzung stattfinden. Dann wird der Haushaltsplan für das Jahr 2017 vorgestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert