Alsdorf - Der Tierpark bietet viele Höhepunkte

Der Tierpark bietet viele Höhepunkte

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
10049958.jpg
Clown Marco hatte das Publikum mit seinen Späßen im Griff. Foto: Dagmar Meyer
10049963.jpg
Wie immer putzig: die Waschbären im Tierpark. Foto: Dagmar Meyer

Alsdorf. Natur und Tiere, Spiel und Spaß – was will man mehr? All das bot die Saisoneröffnung im Tierpark am Alsdorfer Weiher.

Die vielen Besucher konnten bei herrlichem Sonnenschein ihre Rundendurch den Tierpark drehen. Dort wartete stolzes Damwild ebenso auf interessierte Blicke wie die putzmunteren Zicklein der Zwergziegen, die hübschen Scheeeulen, die putzigen Waschbären, die süßen Weißbüscheläffchen, die fotogenen Erdmännchen und viele weitere Tiere. Und zum Saisonstart hatte der Tierpark sich noch einiges einfallen lassen.

Inzwischen hat es bereits Tradition, dass, wenn der Tierpark feiert, auch Falkner Pierre Schmidt aus Erftstadt-Gymnich mit seinen Greifvögeln von der Partie ist. Mitgebracht hatte er diesmal den Weißkopfseeadler „Alaska“, den amerikanischen Wüstenbussard „Medusa“, den Rotschwanzbussard „Red“, den Sakerfalken „Fee“, die Schneeeule „Gina“ sowie den sibirischen Uhu „Gunkel“, der im Rotwildgehege alles im Blick hatte. Seine orangefarbenen Augen sind zwar starr nach vorne gerichtet, dagegen kann er seinen Kopf bis zu 270 Grad weit drehen.

Beeindruckend

Kinder wie Erwachsene waren beeindruckt und begeistert zugleich, die Tiere hautnah erleben zu dürfen und Wissenswertes über sie zu erfahren. Vor allem kam es prima an, dass sie einmal auf dem Arm halten konnten – natürlich mit Falknerhandschuh. Bastian (11), Lena (12), Dennis (10) sowie die anderen kleinen und großen Zuschauer nahmen die Möglichkeit gerne war.

Dieter Latten aus Baesweiler genoss es sichtlich, „Alaska“ auf dem Arm halten zu dürfen, auch seine Frau Martina hatte Spaß daran. Zuvor hatte sie Wüstenbussard „Medusa“ auf dem Arm. Der Gewichtsunterschied sei deutlich zu spüren gewesen, lachte sie. Toll fand sie auch die interessanten Geschichten und zahlreichen Informationen rund um die Tiere.

Auch Clown Marco ist im Tierpark inzwischen ein Begriff und bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt. Einmal mehr bespaßte seine Zuschauer. Gern drehten die Kleinen im „Tierpark-Express“ ihre Runden durchs Gelände. Spaß machte auch die Hüpfburg. Bastelecken, ein Karussell und Musik trugen ebenso zur Eröffnung bei. Besonders beliebt war auch das Ziegen- und Entenfüttern. Und nicht zuletzt: das „Toben“ auf dem Spielplatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert