Würselen - „Der nackte Wahnsinn”: Kurt Krömer auf Burg Wilhelmstein

„Der nackte Wahnsinn”: Kurt Krömer auf Burg Wilhelmstein

Letzte Aktualisierung:
Komischer Blick, komischer Ker
Komischer Blick, komischer Kerl: Kurt Krömer setzt auf die Heiterkeit des Augenblicks. Foto: Veranstalter.

Würselen. Es gibt kein Drehbuch und keine geplanten Pointen: Beim Auftritt auf Burg Wilhelmstein wird Komiker Kurt Krömer sich einfach mal vor sein Publikum hinstellen und schauen, was so passiert. „Der nackte Wahnsinn” ist der Titel und der soll Programm sein. Wer Krömer kennt, der weiß, dass der Mann um Worte nicht verlegen ist.

Am Freitag, 24. August, ist der „Meister der Political Uncorrectness” um 20 Uhr zu Gast. Wilde Interaktionen mit seinen Zuschauern gehören ebenso zu Kurt Krömer, wie das charmante Lispeln seiner „Berliner Schnauze”. Nach mehreren Jahren TV-Präsenz fand der zum Kult gewordene Träger des Grimme-Preises im vergangenen Jahr zurück zu seinen Wurzeln und erobert wieder die Livebühnen. Seine Kodderschnautze hat er nicht eingebüßt. Der 37-Jährige improvisiert, tritt mit seinen Zuschauern in einen Dialog oder trägt selbst verfasste Gedichte vor, die nicht unbedingt einen Sinn ergeben müssen.

Tickets für den Abend mit Kurt Krömer sind erhältlich am Ticketschalter in der Alsdorfer Stadthalle, Denkmalplatz, sowie im Media Store, Großkölnstraße 56, in Aachen. Ebenso gibt es sie beim Zeitungsverlag Aachen, Dresdener Straße 3, in Aachen, montags bis freitags von 7.30 bis 18 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert