Der Nachwuchs der Feuerwehr legte sich erneut mächtig ins Zeug

Letzte Aktualisierung:
7467909.jpg
Urkunde überreicht: Anni Huppertz wird vom Leiter der Wehr, Josef Hermanns (l.), zur Stadtjugendfeuerwehrwartin bestellt, stellvertretender Jugendwart ist Ralf Jüsgens (r.). Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Zur Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr im Schulungsraum des Löschzuges Broichweiden begrüßte der stellvertretender Jugendwart Ralf Jüsgens neben einer stattlichen Anzahl von Jugendlichen und Eltern auch zahlreiche Gäste, allen voran Bürgermeister Arno Nelles und den Leiter der Feuerwehr, Josef Hermanns.

Auch die Löschzugführer Stefan Kaiser (Bardenberg) und Ulrich Grossmann (Würselen) bekundeten großes Interesse an der Arbeit der Jugendfeuerwehr. Ein besonderer Gruß galt dem Leiter der Ehrenabteilung, Ludwig Scherz, sowie dem Ehrenstadtjugendwart Kurt Dobadka und – last but not least – dem langjährigen Stadtjugendwart Franz-Josef Mertens.

Dem von Ralf Jüsgens vorgetragenen und von Klaus Wertz mit zahlreichen Fotos illustrierten Jahresbericht war zu entnehmen, dass der Mitgliederstand leicht auf 55 Jugendliche abgesunken ist. Erfreulicherweise konnten sechs Mitglieder in die aktive Wehr übernommen werden. Insgesamt wurden 8074 Dienststunden geleistet.

Hiervon entfielen 3569 Stunden auf den feuerwehrtechnischen Bereich und 4505 Stunden auf jugendpflegerische Aktivitäten. Ihren hohen Leistungsstand bewiesen gleich elf Jugendliche aus den drei Gruppen bei der Abnahme der Leistungsstufe 2. Davon machte sich der stellvertretende Kreisjugendwart Theo Krieger als Abnahmeberechtigter ein Bild. An der Abnahme der Stufe 1 nahmen ebenfalls elf Mitglieder der drei Gruppen mit Erfolg teil.

Bei Tafel-Umzug geholfen

Jüsgens weiter in seinem Bericht: Zu einem ungewöhnlichen „Einsatz“ rückten die Mitglieder der gesamten Jugendfeuerwehr Anfang Mai 2013 aus. Unter dem Motto „Ehrenamt hilft Ehrenamt“ half der Feuerwehr-Nachwuchs den Mitgliedern der „Würselener Tafel“ beim Umzug in die neuen Räumlichkeiten an der Aachener Straße. Rund 35 Kinder und Jugendlichen legten voller Tatendrang Hand an und verstauten die gepackten Kartons in Mannschaftswagen und Anhänger.

Bei einem Menschenkicker-Fußballturnier belegten Broichweiden und Bardenberg zweite und dritte Plätze. Die Gruppe Würselen-Mitte und Bardenberg veranstalteten Berufsfeuerwehrtage. Die Gruppe Broichweiden verbrachte das lange Pfingst-Wochenende in einem Zeltlager in Heimbach, während die Jugendlichen aus Mitte einen Tag im Phantasialand verlebten. Die Gruppe Broichweiden feierte als älteste Jugendfeuerwehr der Städteregion im Oktober ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass erfolgte die Abnahme der Leistungsstufe 3 auf Kreisebene.

Diesen Anforderungen stellte sich auch eine Würselener Gruppe. Landesjugendwart Ralf Thier zeichnete Ehrenstadtjugendwart Kurt Dobadka mit der goldenen Ehrennadel der deutschen Jugendfeuerwehr aus.

Dichte Rauchwolken – simuliert durch Disconebel – drangen aus dem Inneren der Katholischen Grundschule an der Lehnstraße/Bahnhofstraße. Arbeitern war der Fluchtweg versperrt. Das war das Szenario der gemeinsamen Abschlussübung. Bei einer Rallye, ausgearbeitet von der Gruppe Würselen-Mitte, lernte der Nachwuchs die City kennen.

Der Leiter der Feuerwehr, Josef Hermanns, ernannte Anni Huppertz und Bernd Wertz zu Jugendbetreuern der Gruppe Broichweiden. Außerdem wurde Anni Huppertz zur Stadtjugendfeuerwehrwartin bestellt. Ihr Vorgänger Franz-Josef Mertens sagte seine volle Unterstützung zu. Bei den Wahlen zum Jugendausschuss wurden Henrik Schmidt zum Jugendsprecher und Fabian Schmitz zum Stellvertreter gewählt. Das Amt der Elternbeirätin übernahm Bärbel Willems.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert