Der Alsdorfer Tierparkverein zieht positive Bilanz

Von: apa
Letzte Aktualisierung:
11329193.jpg
Zählen zu den großen Attraktionen im Tierpark: die kleinen Erdmännchen. Die Pflege der Tiere liegt dem Trägerverein am Herzen.

Alsdorf. Bürgermeister Alfred Sonders bleibt Vorsitzender des Tierparkvereins Alsdorf. Im Rahmen der Mitgliederversammlung im kleinen Sitzungssaal des Rathauses gab sich der Verein einstimmig eine neue aktuelle Vereinssatzung und wählte den gesamten Vorstand für drei Jahre neu.

Alle Wahlen wurden mit einstimmigen Ergebnissen in Rekordzeit abgewickelt, so dass Sonders auf sein bewährtes Vorstandsteam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Ulrich Deinert, dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied Karl Becher, dessen Stellvertreter Swen Jeurissen, Schriftführer Stephan Maaßen und Kassierer Sebastian Feil setzen kann. Als Beisitzer bilden Joe Altdorf und Elmar Körner sowie Ehrenbürger Hans Vorpeil, Ralf Kahlen, Werner Sprenker und Jutta Schleisig sowie vier Ratsmitglieder als Beirat den erweiterten Vorstand. Kassenprüfer wurden Rudi Bender und Willi Schmitz.

Der Tierparkverein steht auf gesunden, finanziellen Füßen, wie Sebastian Feil berichtete, so dass er auch in der Zukunft seinen Aufgaben gerecht werden kann. Diese sind insbesondere die Pflege und Unterhaltung des Tierbestandes im Tierpark, für die der Tierparkverein Tierarztbesuche, Impfungen und nicht zuletzt das Futter bezahlt. Hierfür stehen ihm die Einnahmen aus dem Spendenschwein, Mitgliedsbeiträgen (zwölf Euro im Jahr) und Tierpatenschaften (zehn Euro im Monat) zur Verfügung. Daher sollen die Mitglieder intensiv mitwirken, neue Mitglieder und Tierpaten zu werben. Beim fantastischen Wintermärchen an der Burg ist der Tierpark vom 27. November bis 6. Dezember präsent und wird darüber hinaus am 18. und 19. Dezember im Tierpark selbst zu vorweihnachtlicher Stimmung einladen.

Dank galt Tierparkleiter Stefan Heffels und seiner Mannschaft, die mit viel Hingabe dafür sorgen, dass der Park sich in einem hervorragenden Zustand befindet. Reparaturarbeiten stehen an den Brücken an. Nach Abtransport der Lok soll an gleicher Stelle ein großes Spielgerät angeschafft werden. Spendenkonto bei der Sparkasse Aachen, DE64 3905 0000 0001 5151 54, oder der VR-Bank, IBAN-Nr.: DE56 3916 2980 4707 6430 19. Neu-Mitglieder und -Tierpaten können sich bei Swen Jeurissen, Telefon 02404/906049, melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert