Demonstranten setzen sich für die OT in der Pfarre St. Gertrud ein

Letzte Aktualisierung:
10097811.jpg
Sie wollen den HOT behalten: Rund 100 Kinder, Jugendliche, Eltern und Vertreter der Pfarre haben im Vorfeld des Jugendhilfeausschusses vor dem Herzogenrather Rathaus demonstriert und sich für einen Erhalt der gut frequentierten OT St. Gertrud eingesetzt. Foto: Bienwald

Nordkreis. „Das HOT muss bleiben, sonst müssen wir leiden!!!“ Rund 100 Kinder, Jugendliche, Eltern und Vertreter der Pfarre haben im Vorfeld des Jugendhilfeausschusses vor dem Herzogenrather Rathaus demonstriert und sich für einen Erhalt der gut frequentierten OT St. Gertrud eingesetzt.

Im Schnitt 70 Jungen und Mädchen besuchen die OT täglich und finden dort unter der Ägide von Ernst Varnhorn und Angelika Ostlender ein umfangreiches Angebot vor. Die Pfarre jedoch hat den Kooperationsvertrag mit der Stadt aufgrund eines jahrelang angehäuften Defizits von mittlerweile über 170 000 Euro zum Jahresende gekündigt. Jetzt müssen Politik und Verwaltung eine Lösung finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert