Das Licht und das Wesentliche

Von: Elisa Zander
Letzte Aktualisierung:
Licht in seiner Vielfältigkei
Licht in seiner Vielfältigkeit: Ahmed Isa Otto Fuchs möchte mit seiner FotoArt-Ausstellung die Besucher zum Nachdenken anregen. Foto: Zander

Herzogenrath. „Es ist in dieser düsteren Zeit ein Thema, das die Menschen bewegt”, sagt Ahmed Isa Otto Fuchs. „Es ist eine Sehnsucht, die sich zeigt”, erklärt der freischaffende Künstler aus Monschau, der sich dabei auf seine Werke und das damit verbundene Thema bezieht: Licht.

Und so legt er in jedes seine Bilder etwas hinein, das den Betrachter an das Licht und die damit verbundene Sehnsucht nach dem Wesentlichen erinnert. Malereien und Fotografien gestaltet der gelernte Dekorateur, der auch jahrelang in der Werbung gearbeitet hat. Erst seit Ahmed Isa Otto Fuchs in den Ruhestand getreten ist, kann er sich seinem Hobby widmen. In seiner ersten Einzelausstellung „Lichtspiele” im Kunst-, Kultur- und Wirtschaftszentrum (KKWZ) „Villa Herzogenrath” zeigt der Monschauer bearbeitete Fotografien.

Experimentierfreude

Mit einfachen Computerprogrammen verändert er das Ausgangsbild, lässt Strukturen verschwimmen, intensiviert das Licht und lässt dabei seine Quelle teilweise gänzlich verschwinden; die materielle Ebene tritt zurück, wird unbedeutend oder zum Schatten.

„Es bleiben nur noch Licht, Farbe und Bewegung und so entstehen abstrakte Bilder, die auf uns wirken können”, erklärt Ahmed Isa Otto Fuchs seine Fotografien, die nur teilweise als Einzelkomposition in der Ausstellung, sondern vielmehr in Ensembles präsentiert werden. Dadurch treten die Farbspektren noch intensiver zu Tage.

Tausende von Bildern habe er auf seinem Computer, ausgewählt hat er eine Handvoll, die eines gemeinsam haben: eine gewisse Spannung. „Es ist mit der Kunst wie bei der Literatur und der Musik - sie muss den Menschen bewegen und Fragen aufwerfen. Ich möchte, dass sich der Ausstellungsbesucher mit den Bildern beschäftigt.” Es ist unter anderem auch ein Grund dafür, warum keines der Bilder einen Namen hat.

Manchmal erkennt man eine Straßenszene, an anderen Stellen ist der Gegenstand bewusst unbearbeitet.

Es ist die Experimentierfreude Fuchs, die hier eine Projektionsfläche bekommt. Täglich stellt er sich dieser neuen Herausforderung, investiert viel Zeit in die Bearbeitung. Aber schließlich, so sagt Ahmed Isa Otto Fuchs lachend, „ist mein ganzes Leben ein Experiment”. Die Materialien für den Versuch stehen also fest, die Durchführung des Experiments läuft und wartet darauf, beobachtet zu werden.

Präsentation nochbis zum 19. August

Die Ausstellung „Lichtspiele” von Ahmed Isa Otto Fuchs ist bis zum 19. August im KKWZ „Villa Herzogenrath”, Roermonder Straße 63, zu sehen.

Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 10 bis 14 Uhr und samstags von 14 bis 18 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert