Das Archiv Karnevalverbands in Würselen platzt aus allen Nähten

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
14004761.jpg
Präsident Reiner Spiertz (3.v.r.) empfängt die Tollitäten, die sich auch in das goldene Buch des Verbands eintrugen: Maharadscha Mohinder I. und Prinzessin Maharani Manjit I. von der KG Würmer Wenk; daneben die Kinderprinzessin Emilia Straub von der KAS Setterich. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Zum elften Male hatte der Präsident des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG), Reiner Spiertz, die in dieser Session von der Eifel bis zum Niederrhein amtierenden Tollitäten in das Haus des Karnevals an der Balbinastraße 3 zu einer freundschaftlichen Begegnung eingeladen. .

Dabei konnte er mit so vielen Narrenherrschern wie noch nie auf eine gelungene Session anstoßen, mit 50 an der Zahl, kleine und große Prinzen und Prinzessinnen, Bauern und Jungfrauen mit Anhang. Sie trugen sich ins Gästebuch des Verbands ein und nahmen aus der Hand des Präsidenten den Freundschaftsorden entgegen. 189 Sticker als einmaliges Erinnerungsstück steckten die Mitglieder des Präsidiums allen übrigen Gästen an

Es wurde runde drei Stunden lang reichlich eng an der Balbina-straße 3, so dass die ausgestellten Archivalien gar nicht gebührend in Augenschein genommen werden konnten. Deshalb lud Präsident Spiertz alle Freunde des Karnevals und seiner Historie zu einer ausgiebigen Besichtigung an einem gesonderten Termin ein.

Wie die Besucher von ihm vernahmen, sind bisher 90.000 Exemplare elektronisch gesichert und abgelegt worden, so dass Interessenten jederzeit auf sie zurückgreifen können. Es wartet aber noch eine Menge Arbeit auf Archivar Bernd Simons und sein neunköpfiges Team. Runde 15.000 Stücke müssen noch archiviert werden. Für die bisher geleistete Arbeit bedankte sich Spiertz bei ihm herzlich.

Dass das Archiv aus allen Nähten platzt, davon konnten sich die Tollitäten und ihr Gefolge bei ihrem Besuch selbst überzeugen. Wie Abhilfe geschaffen werden könne, stehe noch – so Spiertz – in den Sternen. Doch gebe er, was den Kauf des Hauses Balbinastraße 5 betrifft, nicht auf. An die Adresse der Gäste gerichtet: „Ich würde mich freuen, wenn Sie unserem Förderverein beitreten würden.“

Willkommener Zwischenstopp

Pünktlich um 17 Uhr waren die Ersten zur Stelle: die Karnevalsabteilung Setterich mit Marktprinzessin Aline Hennicken und Kinderprinzessin Emilia Strauch. Es folgten die Rot Weißen Funken Beggendorf. Sie präsentierten voller Stolz ihr Dreigestirn, Prinz Matti, Bauer Willi und Jungfrau Sascha. Die „Kluser Pappmule“ (Waldfeucht) meldeten sich mit Prinz Willi I. und Prinzessin Gerda (Schellartz) zur Stelle, ebenso wie die 1. Bardenberger Prinzengarde mit dem Prinzenpaar Stefan I. und Birgit I. (Kaiser).

Staat machten die KA Wardener Vereine mit Kinderprinz Dustin I. (Krokos) und Kinderprinzessin Leonie (Offergeld) und der Geilenkirchener Karnevalsverein mit Prinz Michael (Patzak) und Prinzessin Marina (Aretz). Den Clou in diesem farbenprächtigen Defilee landete die KG „Würmer Wenk“. Sie wartete mit Prinz Maharadscha Mohinder & Prinzessin Maharani Manjit I. aus Indien auf, aber auch mit dem Kinderprinzenpaar Jaskaran & Jessica. Zu den Stammgästen zählte die Erkelenzer KG mit Michael I. (Delkrath) und Ute I. (Mackenstein).

Das Komitee Würselener Karneval repräsentierte die Kinder- und Jugendmarie Michelle (Sedano) mit ihrem natürlichen Charme. Die KG Ritzerfelder Jonge bot Kinderprinz Luka (Düsemund) und Kinderprinzessin Alexandra (Derichs) und die KG „Lot se Loope“ Immenwauweiler Prinzessin Martina I. (Santo), Bäuerin Kerstin (Krelle) und Jungfrau Heike I. (Hermanns) als Dreigestirn auf. Dann marschierte das Alsdorfer Festkomitee auf, einmal mit Prinzenpaar Dirk I. und Sabine (Jung) und zum anderen mit seinem Kinderprinzenpaar. Das Dreigestirn des Ausschusses Kohlscheider Karneval wurde angeführt von Prinz Björn I. (Biedebach).

Nicht lange auf sich warten ließ das Prinzenpaar Erich I. und Tina (Theil) vom Festkomitee Baesweiler Karneval und Prinz Josef I. von der KG „Lövenicher Hoppesäck“ (Erkelenz). Die IG Kellersberger Vereine grüßte mit Graf Jean Hendrik und Gräfin Claudia (Schulze) sowie der KV „Kerkever Jecke“ (Heinsberg) mit Prinz Detlef I. und Prinzessin Anne (Wennmacher). Dann ein „Sprung“ in die Kupferstadt mit der KG „Löstige Wölleklös“. Sie hatte Prinz Dirk I. und Prinzessin Beate im Gepäck.

Aus der noch winterlichen Eifel waren die Karnevalsfreunde Lammersdorf mit Prinz Dieter (Kaczmarek) angereist. Der Schafhausener Karnevalsverein (Heinsberg) mit Prinz Elmar I. und Prinzessin Michaela (Dohmen) war ein weiterer würdiger Repräsentant des Brauchtums Karneval aus dem Heinsberger Land. Noch einmal machte das Komitee Würselener Karneval seine Aufwartung, dieses Mal mit dem Prinzen Karneval der Düvelstadt, Gert I. (Kempf).

Den Schlusspunkt setzte die Karnevalsabteilung Hoengen mit Wolfgang II. und Petra (Kraut), der Karnevalsverein „Hölze Päed“ mit Prinz Jarek I. (Kosch) und die KG „Dömmer Hahne“ (Heinsberg) mit Prinz David I. (Schmitz) und Prinzessin Steffi (Toerschen). Nach dem willkommenen Zwischenstopp im Haus des Karnevals zogen sich die Tollitäten wieder in ihre Herrschaftsbereiche zurück, voller karnevalistischem Tatendrang. Einen Höflichkeitsbesuch statteten Bürgermeister Arno Nelles und der stellvertretende Städteregionsrat Hans-Josef Hilsenbeck den Gästen aus dem Verbandsgebiet ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert