„Das Abschiedsdinner“: Verbaler Schlagabtausch in der Stadthalle

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Freundschaft ist, was man draus macht: Eigentlich wollen Piere und Clotilde den Kontakt zu einem unliebsam gewordenen Paar bei einem gemeinsamen Dinner beenden. Doch aus diesem Vorhaben wird ein Abend, der die Beziehung auf eine ganz neue Weise beleuchtet.

Wo begann die Freundschaft eigentlich und was macht sie aus? Viele Dinge kommen plötzlich auf den Tisch, die zuvor nie ausgesprochen wurden. Und das nicht etwa voller Schwermut, sondern überaus luftig und locker. Der verbale Schlagabtausch, den das Grenzlandtheater am Montag und Dienstag, 13. und 14. März, jeweils um 20 Uhr in der Alsdorfer Stadthalle mit dem „Abschiedsdinner“ inszeniert, steckt voller Humor und bietet großen Sprachwitz.

Mit viel Liebe zum Detail zeigen die Autoren Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière, dass in einer Zeit, in der die Dinge ständig aufs Neue optimiert werden, auch Freundschaften hier und da von einer Frischzellenkur profitieren.

Die Abende gehören zum Theater-Abo der Kulturgemeinde Alsdorf. Einzelkarten für sind zum Preis von je 15 Euro erhältlich, Schüler und Studenten zahlen sieben Euro. Karten gibt es im Kartenhaus in der Stadthalle sowie unter Telefon 02405/4086-0.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert