Alsdorf - Cinram: IGBCE will Antworten auf drängende Fragen

Cinram: IGBCE will Antworten auf drängende Fragen

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Mehr Fragen als Antworten hat derzeit Manfred Maresch, stellvertretender Bezirksleiter der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE), zum Thema Cinram in Alsdorf, wie er auf Anfrage erklärte.

Dass die Konzernleitung in Toronto endlich mal die Katze aus den Sack lassen würde, wie es am Standort weitergehen soll, war klar. Bereits seit Monaten ist bekannt, dass Warner Home Video als Hauptkunde wegfällt und nur noch Aufträge abgearbeitet werden.

Allerdings überrascht der Zeitpunkt, hatte doch Ex-Geschäftsführer Frank Hartwig noch kurz vor den Ferien die Belegschaft darüber informiert, dass im Sommer noch nichts geschehen würde, sagt Maresch.

Aber Hartwig ist weg. Klaus Schramm hat nun das Ganze. Dass es jetzt doch mehr Festangestellte bei Cinram in Alsdorf treffen soll, als zuvor gedacht, überrascht die Arbeitnehmervertreter ebenso. 170 Kollegen der Stammbelegschaft sollen es sein. Hinzu kommen weitere 230 mit befristeten Verträgen.

Noch in dieser Woche wird sich laut Maresch der Betriebsrat von Cinram mit der neuen Situation befassen. Es geht um Interessenausgleich und Sozialplan, um Abfindungen und anderes mehr.

Offen ist zudem die Frage, zu welchen Konditionen die (noch) Beschäftigten weiter machen können. Zum 30. Juni hatte die Gewerkschaft den Entgelttarifvertrag gekündigt, der Mehrarbeit von 2,5 Stunden in der Woche vorsah, also ein Beitrag der Arbeitnehmer zur Bewältigung von Problemen darstellte. Die Arbeitgeberseite hat ihrerseits mit Wirkung zum Jahresende den Firmentarifvertrag aufgekündigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert